Karnevalsfeldzug gegen Polen – oder: Die Wiederentdeckung der Meinungsfreiheit

philosophia perennis

(David Berger) Zum politisch komplett gleich geschalteten Karneval, über den sich die politisch Mächtigen Deutschland dieses Jahr freuen konnten, gehörte natürlich auch, dass man sich über die Politiker, die der Merkelschen Politik nicht kritiklos und demütig folgen, lustig macht.

Karnevalistisch verkleidete derbe Kritik an Trump gehörte daher zu jedem Rosenmontagszug dazu, wie zuvor zu jeder Talkshow und Nachrichtensendung. Das dürfte Trump kaum berührt haben.

Tiefe Verletzungen bei unserem Nachbarn Polen hat jedoch ein Düsseldorfer Rosenmontagswagen hinterlassen. Der wollte seine Meinung zum „Regierungswechsel in Polen“ mit Jaroslaw Kaczynski auf lustige Weise zum Ausdruck bringen:

Gezeigt wurde Kaczynski, der dem polnischen Volk auf den Kopf tritt. In Polen konstatierte man daraufhin eine „Verachtung der Polen und der polnischen Politiker“.

Nachdem man über Jahrzehnte – nach dem Überfall der Deutschen auf Polen und dem daraufhin folgenden Ausbruch des Zweiten Weltkriegs – mühsam an einem verbesserten Verhältnis zu Polen gearbeitet hat, ist man…

Ursprünglichen Post anzeigen 209 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s