Tätä tätä tätä: Und so berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung über die islamistische Terrortat in Frankreich…

Ein Land, dass solche Lohnschreiberlinge hat, braucht keine ISIS mehr:

nozlyon

Veröffentlicht unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

R.I.P. Patrick Macnee

Veröffentlicht unter Filme Serien, Kunst Kultur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

„Antisemitismus hauptsächlich in demokratischen Staaten“

150 Mio. Europäer sind der Meinung, dass Israel ein Apartheidstaat ist und selbst wie ein Nazisystem agiert. Diese Daten antisemitischer Meinungen über Israel wurden jetzt im Knessetausschuß für Einwanderung und Diaspora mit ausländischen Botschaftern zusammen ausgewertet und debattiert.

„Es handelt sich nicht nur um Antisemitismus, sondern um eine Judenphobie mit der Absicht, Israel zu dämonisieren“, erklärte der weltberühmte Professor Gustavo Daniel Perednik aus Argentinien. „Ausländische Regierungen, die von sich behaupten, den Antisemitismus in ihren Ländern zu bekämpfen, sind eigentlich Partner der Ritualmordlegende gegen Israel.“

Menschen, die in ihren Ländern Israel zur Seite stehen, erleben laut dem amerikanischen Juristen Abraham Foxman Angriffe, wie Israel delegitimiert wird. „Israel muss sich ständig mit Anfeindungen auseinandersetzen, die darauf zielen, das Recht seiner Existenz zu vernichten“, erklärte Foxman vor dem Knessetausschuß. Bis vor kurzem war er der Vorsitzende der Anti-Defamation League und engagierte sich gegen die Diskriminierung und Diffamierung von Juden.

„Das Phänomen hat besonders in Universitäten um sich gegriffen, 25 an der Zahl, selbst die protestantischen Kirchen unterstützen den Boykott und die Drohungen der Obama-Regierung, Israel nicht mehr zu unterstützen. Der Widerstand gegen Israel wird immer populärer und die stille Mehrheit wird immer stiller.“ Selbst die stellvertretende Botschafterin an der Deutschen Botschaft in Tel Aviv, Monika Iwersen, gab zu, dass in ihrem Land die antisemitischen Überfälle um 25% angestiegen sind. Dasselbe musste auch der britische stellvertretende Botschafter in Israel Rob Dixon gestehen, dass nämlich auch in seinem Land in den letzten zwei Jahren der Antisemitismus sehr gestiegen ist. „Dies schmerzt uns“ sagte Iwersen, die aber zu bedenken gab, dass die deutsche Regierung den Antisemitismus bekämpft, darunter Maßnahmen wie die Bewachung von jüdischen Instituten, Aufklärung in Schulen und Polizeifahndungen gegen antisemitische Angreifer. „Die deutsche Regierung ist der Sicherheit des jüdischen Volkes und des Staates Israels verpflichtet“, so Iwersen.

Auch der stellvertretende Leiter der US-Botschaft in Tel Aviv, William Grant, machte deutlich, dass 50% aller aus Hass begangener Verbrechen in seinem Land gegen Juden gerichtet sind. Grant erklärte dem israelischen Knessetausschuß, wie die amerikanische Regierung den Antisemitismus bekämpft.

Der holländische Botschafter in Israel, Caspar Veldkamp, hat Israel gegenüber versprochen, dass sein Land gegen den internationalen Boykott gegen Israel ist. Das gleiche wiederholte auch der dänische Diplomat und EU-Botschafter in Israel, Lars Faaborg Andersen: „Die Europäische Union lehnt jeglichen Hass gegen Fremde und Rassismus in jeder Form ab, besonders den Antisemitismus. Wir sind verpflichtet, diesen zu bekämpfen“.

Gidon Bachar, der die Abteilung für die Bekämpfung des Antisemitismus im israelischen Außenministerium leitet, machte darauf aufmerksam, dass der Antisemitismus hauptsächlich in den demokratischen Ländern zum Ausdruck kommt. „Die politischen Aussagen, den Antisemitismus zu bekämpfen, sind wichtig. Aber ohne Einsatz der jeweiligen Regierungen wird sich nichts ändern. Wir müssen eingreifen, denn die jüdischen Gemeinden in Europa haben ihr Vertrauen in die europäischen Regierungen verloren.“

israelheute

Veröffentlicht unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, EU, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Wissenschaft Forschung | 3 Kommentare

Österreichs Muslime immer besser: Flugbegleiter-Pinguin schikaniert israelischen Fluggast

Eine vermutliche Kopftuch-Stewardess einer österreichischen Fluggesellschaft hat den israelischen Fotografen Yossi Davidov, aus dem Flugzeug geworfen, weil seine Kamera angeblich zu schwer war. Aber vermutlich fand die Muslima, dass sein Davidstern, den er gut sichtbar um seinem Hals trug, Übergewicht hatte.
Einen Tag nach der islamistischen Terroraktion in Graz zeigen uns die österreichischen Muslime, was für eine wundervolle Bereicherung sie für die Alpenrepublik sind !
Und so richtig gut passt dazu auch der antisemitische Drecksartikel des Kurier:

Alle vier Israeli wurden festgenommen und angezeigt, kurz danach aber wieder freigelassen. “Ich wurde provoziert, weil ich Jude bin”, gab der Filmer später zu Protokoll.
Veröffentlicht unter Antisemitismus Antizionismus, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Qualitätsnachricht

Der deutsche Staatsfunk nachrichtet aus zweiter Hand:

„Nach Einschätzung der US-Regierung geht von der Terror-Miliz Islamischer Staat inzwischen eine größere Gefahr aus als von Al Kaida.

Zu diesem Ergebnis kommt der jährliche Terrorismus-Bericht des Außenministeriums in Washington, der dem Fernsehsender CNN vorliegt.“

In Köln, soll das wohl heißen, ist man zu bequem, die Website des US-Außenministeriums aufzurufen und sich dort eine eigene Kopie des erwähnten Berichts herunterzuladen.

tw24

Veröffentlicht unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, SPD Sozialfaschisten, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein kleiner Palast für Israelhass im Herzen von Berlin? Die Bundesregierung, die Barenboim-Said-Akademie und der Antisemitismus

Dieser Text erschien als Originaltext auf der Seite www.juedische.at am 19. Juni 2015

 

Am Montag, den 15. Juni 2015, wurde in Berlin das Richtfest der Barenboim-Said-Akademie gefeiert. Die deutsche Bundesregierung unterstützt den Bau mit 20 Millionen Euro, was 2/3 der Gesamtkosten ausmacht, und wird sich auch später an der Finanzierung der laufenden Kosten des Prestigeprojektes beteiligen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters sagte:

 

„Mit der Barenboim-Said Akademie feiern wir heute ein wegweisendes kulturelles Versöhnungsprojekt, das uns auch in Berlin einen kleinen Beitrag zum Friedensprozess im Nahen Osten leisten lässt. Jeweils drei Jahre lang werden hier bis zu 100 israelische und arabische junge Menschen, entlastet von dem oft kriegerischen Lärm ihrer Heimat, aufeinander hören, miteinander musizieren, sich gegenseitig achten und, so hoffen wir, die Botschaft in die Welt tragen: Frieden ist möglich.“

 

Zugegen beim Richtfest waren auch der Barenboim-Said-Akademie-Präsident Michael Naumann, der Kulturstaatssekretär des Berliner Senats, Tim Renner, sowie ein Vertreter des Auswärtigen Amtes, Andreas Görgen. Der kanadisch-amerikanische Stararchitekt Frank Gehry hat das Gebäude entworfen und wurde per Video-Botschaft zugeschaltet. Barenboim war ganz euphorisch.

 

„Frieden ist möglich“ – das hört sich vielversprechend an, doch entspricht es der Wahrheit? Wer war Edward Said? Und wer ist Daniel Barenboim? Für was steht seine Stiftung, die Daniel-Barenboim-Stiftung, auf deren Homepage die Akademie vorgestellt wird?

 

Auf Barenboims Homepage steht:

 „Über die Jahre hat das West-Eastern Divan Orchestra Beziehungen zu vielen Organisationen in Israel, Palästina und anderen Teilen der Welt aufgebaut. Einige Organisationen existierten – mit vergleichbaren Zielen – schon vor dem Divan und einige wurden von Mitgliedern oder Ehemaligen des Orchesters gegründet, aber alle gemeinsam verdienen unsere volle Unterstützung.“

Sodann werden fünf Gruppen aufgeführt:

Al-Kamandjati (www.alkamandjati.com)
Barenboim-Said Conservatory / Orpheus (www.orpheus-music-edu.org)
Friends School Ramallah (www.palfriends.org)
Palestinian Medical Relief Society (www.pmrs.ps)
Musikkindergarten Berlin (www.musikkindergarten-berlin.de)

 

“Al-Kamandajati” verweist gleich auf der Startseite (aufgerufen am 17.06.2015) auf folgenden Text von Juli 2014 bezüglich des Abwehrkrieges Israels gegen die Hamas:

 

“This latest Israeli attack against Gaza is a crime that must be understood within the context of Israeli occupation and apartheid. For over six decades Palestinians have been systematically bereaved of their lands, their water and their freedom of movement.”

 

Die bloße Existenz Israels wird hier in Abrede gestellt, wenn keineswegs von der Besatzung des Westjordanlandes seit 1967, vielmehr von einer Besatzung „seit über sechs Jahrzehnten“ geredet wird, also seit 1948, der Gründung des Staates Israel. Auch die Diffamierung Israels als „Apartheid“ kommt hier vor – ist das das „kulturelle Versöhnungsprojekt“, von dem die Bundesregierung beim Richtfest am Montag sprach?

Weiterlesen bei bicsa.org…

Veröffentlicht unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Wissenschaft Forschung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Open your eyes, terror rules Gaza

Veröffentlicht unter Antisemitismus Antizionismus, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Lustig Cartoons, Terrorismus Islamismus Festnahme | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar