Mit einem Messer bewaffneter Asylbewerber aus Bangladesch schürt Ängste und bedroht Polizeibeamte vor dem französischen Amt für Einwanderung und Integration (VIDEO)

Nach Angaben von actu Hauts-de-Seine handelte es sich bei dem Festgenommenen um einen Asylbewerber aus Bangladesch, der sich in die OFII-Büros begeben hatte, um eine Unterkunft zu beantragen. Da die Angestellten des Büros seiner Bitte nicht nachkommen konnten, kehrte der Mann, der der Polizei nicht bekannt war, mit zwei Messern bewaffnet zurück. Er richtete eine seiner Waffen auf eine Polizeibesatzung, die  Tatort eintraf. Die Polizeibeamten zogen ihre Waffen und setzten einen Elektroschocker ein, um den Mann festzunehmen, der paralysiert zu Boden fiel.Actu.fr

 Übersetzung: Zwei lange Messer, unvorsichtige Passanten und nationale Polizeibeamte aus Montrouge, die wahrscheinlich nur durch ihren Einsatz eine Tragödie verhindert haben. 
Ein hervorragend geführter Einsatz, gut gemacht Kollegen.
Der Vorteil von Elektroschockgeräten und einer guten Ausbildung. #Taser

https://www.fdesouche.com/2021/10/22/un-individu-porteur-de-couteaux-seme-la-peur-et-menace-des-policiers-il-a-ete-interpelle/

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.