Essen: Syrischer Mob belästigt Passantin und sticht auf ihren Partner ein

Am Donnerstagnachmittag (13. Mai) lieferten sich um 15:30 Uhr in der Steeler Innenstadt ein 21-jährigen Essener mit italienischer Staatsbürgerschaft und eine Personengruppe von 4-5 jungen Männern ein hitziges Wortgefecht. Zuvor hatte die Personengruppe die Freundin des 21-Jährigen bepöbelt, woraufhin ein Streit entflammte.

Im Verlaufe des Streits kam es zu einem Gerangel zwischen dem 21-Jährigen und einem zunächst unbekannten Mann. Hierbei erlitt der Geschädigte eine stark blutende Stichverletzung durch einen unbekannten Gegenstand. Die Personengruppe um den Täter flüchtete daraufhin vom Tatort.

Durch intensive Zeugenbefragungen konnten die Einsatzkräfte vor Ort die Personalien eines 18-jährigen Syrers ermitteln, der als Täter in Betracht kam. Bei weiteren Fahndungsmaßnahmen konnte der 18-Jährige in den frühen Abendstunden festgenommen werden. Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft heute noch der Haftrichterin vorgeführt.

Der Verletzte wurde durch Rettungskräfte in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht und musste noch am Abend notoperiert werden. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die weitere Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich unter der 0201/829-0 bei der Polizei Essen zu melden.

Quelle: Polizei Essen

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.