Mainz-Kostheim: Syrer nach Vergewaltigung einer 13-Jährigen festgenommen

Nach einem sexuellen Übergriff gegenüber einer 13-Jährigen am Donnerstag, konnte die Wiesbadener Kriminalpolizei noch am Freitagabend einen dringend Tatverdächtigen festnehmen. Nun werden Zeugen der Tat gesucht. Den ersten Ermittlungen zufolge hatten sich Opfer und Täter über soziale Medien kennengelernt und für Donnerstagnachmittag zu einem Treffen verabredet. Dieses fand circa zwischen 15:30 Uhr und 16:00 Uhr in Mainz-Kostheim in der Eichenstraße auf dem dortigen Spielplatz im Bereich einer Grünanlage statt. Dort soll es auch zu dem sexuellen Übergriff gekommen sein. Als sich der Örtlichkeit Zeugen näherten und die 13-Jährige unter einem Vorwand das Treffen beendete, entfernte sich der Täter. Anschließend traf das Mädchen im Bereich Eichenstraße/Nikolausstraße zufällig auf eine Bekannte, welche die Polizei verständigte. Durch das über die sozialen Medien vereinbarte Treffen ergaben sich erste Hinweise auf den mutmaßlichen Täter. Die Wiesbadener Kriminalpolizei leitete umgehend entsprechende Ermittlungen zur Identifizierung des mutmaßlichen Täters ein und konnte am Freitagabend in Mainz einen 21-jährigen, syrischen Staatsangehörigen festnehmen. Nach einer richterlichen Vorführung wurde dieser in Untersuchungshaft genommen. Die Ermittler suchen nun dringend nach Zeugen, welche sich zum Tatzeitpunkt in der obigen Grünanlage aufgehalten haben. Insbesondere einen circa 35 – 45-jährigen Mann mit dunkelblonden, kurzen Haaren, in Begleitung seines circa 8 bis 10-jährigen Jungen, welcher ein neongrünes T-Shirt und eine graue Hose getragen haben soll. Der Mann und das Kind spielten gegen 16:00 Uhr auf dem dortigen Spielfeld Fußball. Zeuginnen und Zeugen melden sich bitte bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4893094

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.