Heusweiler: „Südländer“ greifen Lkw-Fahrerin an

Am Samstagmorgen gegen 10:40 Uhr befuhr eine Berufskraftfahrerin mit ihrem Lkw die Straße Auf Rotrötchen in Heusweiler, als völlig unerwartet ein Mann vor ihrem Lkw auf die Fahrbahn sprang. Die Lkw-Fahrerin war genötigt, eine Gefahrenbremsung durchzuführen, um eine Kollision zu vermeiden. Anschließend wurde von einer anderen männlichen Person die Fahrertür des Lkw aufgerissen. Hiernach schlug die Person auf die Geschädigte ein. Die beiden Täter flüchteten nach dem Angriff mit einer weiteren männlichen Person zu Fuß in unbekannte Richtung. Die 47-jährige Geschädigte wurde durch die Tat leicht verletzt. Völlig unklar blieb die Motivlage der Täter. Die Herausgabe von Geld oder Wertgegenständen wurde nicht gefordert. Die drei Beteiligten sollen zwischen 19 und 22 Jahren alt und dem Aussehen nach südländischer Herkunft gewesen sein. Der Täter, der vor den Lkw sprang, soll mit einer dunklen Jogginghose und einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen sein. Zudem soll er einen Vollbart getragen haben. Der Täter, der die Geschädigte attackierte, soll mit einer dunklen Hose und einer Lederjacke bekleidet gewesen sein. Auch er soll einen Vollbart getragen haben. Hinweise zur Tat werden von der Polizeiinspektion Völklingen unter der 06898-2020 entgegen genommen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/138422/4885772

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.