Werne: „Mann“ bedrohte mehrere Bewohner eines Hauses mit einem Messer – SEK und Dolmetscher im Einsatz

Am Montagnachmittag (03.03.2021) meldete ein Zeuge eine verdächtige Bobachtung in einem Mehrfamilienhaus im Holtkamp. Er hatte beobachtet, dass ein Mann mehrere Bewohner des Hauses mit einem Messer bedrohte und sich dann in eine andere Wohnung zurückzog. Hinweise auf verletzte Personen konnte der Zeuge nicht machen.

Mit Bekanntwerden des Sachverhaltes war die Polizei mit zahlreichen eigenen Einsatzmitteln und hinzugezogenen Spezialeinsatzkräfte am Einsatzort. Es konnte zu dem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere Personen in der Wohnung des bewaffneten Mannes befinden.

Der Tatverdächtige wurde von den Spezialeinsatzkräften in der Wohnung überwältigt und vorläufig festgenommen. Es wurde niemand verletzt. Zur weiteren Abklärung des Sachverhaltes und zur eindeutigen Identifizierung des Mannes wird ein Dolmetscher hinzugezogen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Für die Werner Bürgerinnen und Bürger bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4854264

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.