Dunkelhäutige „Räuber“ drohen Kölner damit ihn mit Gürteln zu schlagen

Nach einer räuberischen Erpressung von Donnerstagnachmittag (19. November) auf der Kalk-Mülheimer Straße in Köln-Kalk sucht die Polizei zwei junge Männer. Nach Angaben des 23 Jahre alten Opfers hätten sich ihm die beiden Räuber gegen 17.30 Uhr in den Weg gestellt und ihn aufgefordert, Rucksack und Handy zu übergeben. Von Gürteln, die die beiden Angreifer um die Hand gewickelt hatten, hätten die Enden mit den Schnallen lose heruntergehangen, so der junge Mann. Aus Angst habe er seinen schwarzen Rucksack der Marke „Eastpack“ übergeben.

Der Überfallene beschreibt die Flüchtigen wie folgt:

Beide Männer sollen zwischen 20 und 30 Jahren alt und zwischen 1,70 und 1,85 Meter groß sein. Einer trug eine rote Mütze, der andere eine schwarze Mütze und schwarze Turnschuhe der Marke Nike. Beide waren schlank, hatten einen dunkleren Teint und trugen eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und/oder den gesuchten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4769763

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.