Bad Nenndorf: Afrikaner uriniert im S-Bahn-Abteil, dann wurden die Fahrgäste von ihm beleidigt, angespuckt und angegriffen

 Am Freitag, 11.09.2020, gegen 17.00 Uhr, hat ein 19-jähriger Guineer zunächst in der S-Bahn zwischen Haste und Bad Nenndorf ins Abteil uriniert. Als sich zwei Zeuginnen darüber unterhalten haben, hat der 19-Jährige eine der Frauen verbal beleidigt und anschließend auf ihre mitgeführte Tasche und die Kleidung gespuckt. Danach hat er versucht die gleiche Person zu schlagen, wobei es beim Versuch geblieben ist. Nachdem der Zug im Bahnhof von Bad Nenndorf gestoppt wurde und die eingesetzten Beamten den Mann aufforderten sich ausweisen, kam er den Anweisungen nicht nach. Die Person wurde mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und zwecks Identitätsfeststellung zur Dienststelle verbracht. Dort konnte die Identität geklärt und der 19-Jährige nach Abschluss der Maßnahmen entlassen werden. Gegen ihn wird wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung ermittelt.

presseportal.de/blaulicht/pm/57922/4705320

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.