Iraker begrapscht Frau (26) und droht mit dem Tod

Eine 26-Jährige war am Montagabend zusammen mit hrer Freundin (24) am Grazer Hauptbahnhof unterwegs. Im Ausgangsbereich eines Supermarktes fasste ihr plötzlich ein vorerst Unbekannter im Vorbeigehen mit der Hand an das Gesäß. Im Rahmen der folgenden verbalen Auseinandersetzung bedrohte der Mann die 24-jährige Begleiterin schließlich mit dem Umbringen. Dabei deutete er, neben der verbalen Drohung, auch mit der Hand an, ihr die Kehle durchzuschneiden.

Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes (ÖBB) einschritten und die Polizei verständigten, flüchtete der Mann gemeinsam mit seinen ebenso anwesenden Freunden über den Bahnsteig und den Personentunnel in Richtung Waagner-Biro-Straße.

Auf Grund der vorhandenen Personsbeschreibung konnten Polizisten den Tatverdächtigen, es handelt sich dabei um einen 17-jährigen Iraker aus Graz, in der Folge im Rahmen der Fahndung in der Grazer Innenstadt stellen. Der 17-Jährige zeigte sich kaum kooperativ und tätigte zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen bisher keine Aussagen. Er wird nach Abschluss der Erhebungen angezeigt.

heute.at/s/bursch-17-begrapscht-frau-26-und-droht-mit-dem-tod-100095182

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.