Zwei Migranten schlagen Weiß-Kreuz-Sanitäter zusammen

Am Freitag ist ein 20-Jähriger in der Fraktion Vill in Neumarkt bei der Unterführung von zwei unbekannten Männern krankenhausreif geprügelt worden. Der junge Mann war gerade auf seinem Weg zum Dienst beim Weißen Kreuz, als die beiden Übeltäter – laut einem Bericht der Alto Adige zwei junge Migranten – plötzlich ohne Grund auf ihn losgingen.

Dem Einheimischen wurden brutals gegen den Kopf getreten und geschlagen. Sogar als er bereits am Boden lag, ließen die Unbekannten nicht von dem 20-Jährigen ab. Das Tatmotiv ist  noch unklar. So wurden dem Neumarktner weder seine Brieftasche noch das Handy gestohlen.

Die Einsatzkräfte waren erst einige Minuten nach der Tat am Einsatzort eingetroffen.  Der junge Mann wurde von seinen Kollegen vom Weißen Kreuz erstversorgt und anschließend in das Krankenhaus Bozen eingeliefert.

Seine Heilungsdauer wird voraussichtlich 20 Tage betragen. Die Beamten der Ordnungskräfte haben mit den Ermittlungen zur Ausforschung der Täter begonnen.

unsertirol24.com/2020/08/01/zwei-migranten-schlagen-weiss-kreuz-sanitaeter-zusammen/

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.