Gelsenkirchen: Südländer sticht auf Mann ein der Mülltüte zur Mülltonne brachte

Schwer verletzt wurde ein 54-Jähriger bei einem versuchten Straßenraub am Montagabend, 24. Februar, auf der Burgsteinfurter Straße in der Resser-Mark. Der Gelsenkirchener warf dort gegen 21.10 Uhr eine Mülltüte in eine Mülltonne vor dem Haus. Kurz darauf wurde er von einem Unbekannten angesprochen. Der forderte von seinem Opfer die Herausgabe seiner Geldbörse. Nachdem der 54-Jährige seinem Gegenüber mitgeteilt hatte, dass er kein Portemonnaie bei sich hat, holte der Täter ein Messer hervor und fügte dem Gelsenkirchener mehrere Stich- und Schnittverletzungen am Arm zu. Anschließend entfernte sich der Angreifer zu Fuß in unbekannte Richtung. Er ist 30 bis 35 Jahre alt, 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, schlank und sah südländisch aus. Er hatte kurze schwarze Haare und trug eine blaue Jeans sowie eine dunkle Jacke. Der Verletzte wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise zum Vorfall und zum flüchtigen Täter nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365-8112 (Kriminalkommissariat 21) oder 0209 365-8240 (Kriminalwache) entgegen.

presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4529562

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.