14-jähriges Mädchen in Zug sexuell belästigt

Am 09.12.2019 zwischen 14:21 und 14:36 Uhr wurde eine 14-Jährige auf dem Heimweg nach der Schule in der Citybahn von Burgstädt in Richtung Chemnitz sexuell belästigt.

Die Information erreichte die Bundespolizeiinspektion Chemnitz erst später, da das Mädchen sich erst zu Hause ihren Eltern anvertraute und ihnen den Sachverhalt schilderte. Daraufhin erschien die Familie zur Anzeigenerstattung im Revier Chemnitz Hauptbahnhof.

Das Mädchen gab an, dass sich in der Citybahn eine unbekannte männliche Peron neben sie gesetzt habe und sie immer wieder am Gesäß berührte. Als sie versuchte Abstand zu schaffen, rutschte der Mann wieder näher.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben: -Alter ca. 20-25 Jahre -Größe 170-180 cm -kurze, dunkle Haare -sprach mit Akzent -trug eine auffällige Jacke in den Farben blau/neongrün 

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz hat die Ermittlungen wegen Sexueller Belästigung aufgenommen und sucht nun Zeugen, welche zum genannten Sachverhalt Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer der Bundespolizeiinspektion Chemnitz 0371 4615105 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

presseportal.de/blaulicht/pm/74164/4463585

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.