Schweiz: Albaner (15) sticht bei Umzug auf „Knecht Ruprecht“ ein

Ist gar nichts mehr heilig? Bei einem Nikolo-Umzug in der Schweiz ging ein 15-jähriger Albaner auf „Knecht Ruprecht“ los, stach seinem 17-jährigen Opfer mit einem Messer in den Rücken! Es sei unter den Teenagern zu einer Auseinandersetzung gekommen. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung wurde einem 17-jähriger Schweizer, welcher als „Schmutzli“ unterwegs war, eine Schnittverletzung am Rücken zugefügt, heißt es seitens der Polizei.Der junge Schweizer wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Täter, ein 15-jähriger Migrant aus Albanien, wurde festgenommen. Die Polizei stellte auch die Tatwaffe sicher: Dabei handelt es sich um ein aufklappbares Taschenmesser. Der Albaner hat die Tat zugegeben, wurde nach der Einvernahme am Sonntag wieder auf freien Fuß gesetzt.

wochenblick.at/schweiz-albaner-15-sticht-bei-umzug-auf-knecht-ruprecht-ein/

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.