Brandstiftung bei der ev. Freikirche Witzenhausen

Wie die Polizei berichtete, kam es im Zeitraum zwischen Sonntag 08.09.2019, 17.00 Uhr und Montag, 09.09.2019, 20.30 Uhr zu einer versuchten Brandstiftung bei der evangelischen Freikirche (Christuskirche) im Drießenweg in Witzenhausen, wo unbekannte Täter mittels einer brennbaren Flüssigkeit Papierbögen in Brand setzten wollten, was jedoch misslang. Wie sich während der Ermittlungen herausstellte, kam es bereits im Tatzeitraum zwischen Sonntag, 25.08.2019, 17.00 Uhr und Donnerstag, 29.08.2019, 19.00 Uhr zu einer Brandstiftung in der Freikirche. In diesem Zeitraum hatten unbekannte Täter in einem als Seminarraum genutzten Kellerraum offenbar ein Sofa entzündet. Das Sofa geriet jedoch nicht komplett in Brand, sondern ging vmtl. durch eine fehlende Sauerstoffzufuhr von alleine wieder aus. Das Sofa wurde jedoch beschädigt und durch die entstandene Verrußung ist zudem weiteres Mobiliar und der Raum als Ganzes selbst nicht mehr nutzbar. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Anfangs gingen die Verantwortlichen der Kirche selbst von einem technischen Defekt aus, was sich jedoch im Zuge der Ermittlungen durch die Kriminalpolizei wegen der versuchten 2. Brandstiftung Anfang letzter Woche als fälschlich erwies. Möglicherweise stehen beide Taten im Zusammenhang, so dass die Kriminalpolizei für beide Tatzeiträume um Hinweise aus der Bevölkerung bittet.

presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4376275

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.