Titisee-Neustadt: Dunkelhäutiger greift Zugbegleiter an

Am Freitag, den 12.07.19, stellte ein Zugbegleiter der Regionalbahn Freiburg-Neustadt im Rahmen der Fahrkartenkontrolle einen männlichen Fahrgast ohne gültigen Fahrausweis fest. Nach Aufforderung zur Herausgabe eines Identitätsdokumentes wurde der Zugbegleiter durch den Fahrgast lediglich ausgelacht. Der Zugbegleiter verständigte daraufhin die Polizei. Als der Zug gegen 11:25 Uhr am Bahnhof Titisee ankam, wollte der Mann den Zug verlassen. Der Zugbegleiter stellte sich in die Ausgangstür, um ein Verlassen des Zuges zu unterbinden. Als die Zugtüren öffneten, stieß der Fahrgast den Zugbegleiter nach hinten auf den Bahnsteig, woraufhin sich der Zugbegleiter eine blutende Schürfwunde am Ellbogen zuzog. Der Mann flüchtete in Richtung des dortigen Freizeitbades. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ.

Der Zuggast wurde wie folgt beschrieben:

Es handelte sich um einen ca. 1,85 Meter großen Mann mit dichtem schwarzem Haar und dunklem Teint. Auffällig war eine dunkle Plüsch-Übergangsjacke.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen/Geschädigte des Vorfalles, sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4323487

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.