Altbach: Iraker prügelt Fahrkartenkontrolleur ins Krankenhaus

Ein 34-Jähriger hat am Dienstagmittag (11.06.2016) gegen 12:40 Uhr einen 47-jährigen Fahrkartenkontrolleur in einer S-Bahn der Linie S1 in Richtung Herrenberg geschlagen und verletzt. Ersten Erkenntnissen nach konnte der irakische Staatsangehörige bei der Fahrscheinkontrolle durch den Mitarbeiter der Deutschen Bahn keinen gültigen Fahrschein vorweisen. Im weiteren Verlauf der Kontrolle gab der Reisende zudem falsche Personalien an, weshalb es in der Folge zwischen den beiden Männern zu verbalen Streitigkeiten kam. Hierbei versuchte der 34-Jährige offenbar die S-Bahn während des Halts am Bahnhof Altbach zu verlassen. Mit Hilfe eines bislang unbekannten Reisenden gelang es dem Fahrkartenkontrolleur den 34-Jährigen bis zum Eintreffen alarmierter Beamten der Bundes- und Landespolizei festzuhalten. Währenddessen schlug er dem Prüfdienstmitarbeiter nach jetzigem Stand mit der Faust ins Gesicht. Er erlitt hierdurch eine Platzwunde an der linken Schläfe und wurde durch alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus verbracht. Der 34-Jährige muss nun unter anderem mit einem Strafverfahren wegen Körperverletzung und versuchten Betruges rechnen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Insbesondere der bislang unbekannte Reisende wird gebeten sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4295463

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.