Anti-Seehofer- „Kulturschaffender“, Hugo Egon Balder, verdiente seine Kohle in Silvio Berlusconis Sex-Show „Tutti Frutti“

Bild könnte enthalten: 8 Personen, Personen, die lachen, Text
Screenshot FB

 

Tutti Frutti (it.: „alle Früchte“) war die deutsche Version der italienischen ErotikSpielshow Colpo Grosso (it. etwa: „der große Coup“). Sie wurde vom 21. Januar 1990 bis zum 21. Februar 1993 auf einem Sendeplatz am späten Sonntagabend auf dem Privatsender RTL plus ausgestrahlt. Insgesamt wurden drei Staffeln mit 150 Folgen produziert. Tutti Frutti gilt als erste erotische TV-Show im deutschen Fernsehen.
Ende 2016 wurde erstmals eine Neuauflage der Show auf RTL Nitro unter Moderation von Jörg Draeger und Alexander Wipprecht ausgestrahlt.
 
Il gruppo Mediaset è un gruppo di società di cui la holding è Mediaset S.p.A., il principale operatore televisivo privato italiano.
In realtà Mediaset S.p.A. è una sub-holding di Fininvest S.p.A., holding fondata nel 1978 da Silvio Berlusconi.
Dal 1994 il presidente del Gruppo Mediaset è Fedele Confalonieri.
 
Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Öko Bio, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Kunst Kultur, Schwul Lesbisch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.