Die moderne Version des Kreuzzugs

Tapfer im Nirgendwo

„Es gibt unheimlich verschiedene Strömungen im Islam. Es gibt ganz gefährlichen Islam und es gibt friedfertigen Islam, zum Beispiel in Indonesien, dort funktioniert Demokratie. Es ist das größte islamische Land der Welt und da funktioniert es.“

Diese Worte sprach der sogenannte Nahostexperte Ulrich Kienzle am 10. Februar 2016 bei Markus Lanz. Schauen wir uns ein Jahr später diese funktionierende Demokratie in Indonesien an. Im April 2017 verlor der Gouverneur von Jakarta, Basuki Tjahaja Purnama, seinen Posten, weil er eine Sure im Koran in einem Kontext zitiert hatte, der von nicht wenigen Muslimen als Kritik am Koran aufgefasst wurde. Daraufhin strömten hunderttausende Indonesier auf die Straße, wo es zu Ausschreitungen kamen. Im Anschluß musste er sich wegen Gotteslästerung vor einem Gericht verantworten. Die Richter entschieden am Dienstag, dass sich der Politiker der Blasphemie schuldig gemacht habe und daher für zwei Jahre ins Gefängnis müssen. Direkt nach der Urteilsverkündung wurde er ins…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.364 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s