Berliner Kita: Muslimische Eltern protestieren gegen homosexuellen Erzieher

philosophia perennis

(David Berger) Nein, diese Geschichte spielt nicht in einem kleinen Ort in Niederbayern, sondern in der mondänen Hauptstadt unserer Republik, genauer in Berlin Reinickendorf. Und es geht auch nicht um diskriminierte Migranten und die Täter sind keine „Nazis“. Auch ins Konzept linksgrüner Queeriban dürfte diese Geschichte nicht passen, gilt bei ihnen doch seit Jahren „islamophob“ als schlimmstes Schimpfwort.

Und trotzdem berichtet der „Tagesspiegel“ heute darüber.

Die besagte Kindertagesstätte hat gerade einen heftigen Kampf hinter sich. Es ging um einen neu eingestellten Erzieher. Als der eher beiläufig seine Homosexualität erwähnte, kam es zum Aufstand der Eltern. Ob das etwas mit dem Kientel der Kita zu tun hat? Der „Tagesspiegel“ gibt wieder, was ihm die Kita-Leiterin so ganz offen gesagt hat:

Die Kindertagesstätte habe „mit einer Ausnahme nur Kinder von muslimischen Eltern. Die Eltern kommen aus dem arabischen Bereich, aus Russland, der Türkei, aus Rumänien“.

Deren Eltern gingen gegen die Anstellung und…

Ursprünglichen Post anzeigen 173 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s