Pawlowsche Grüne: Sind wir Deutschen zu Reiz-Reaktions-Automaten verkommen?

philosophia perennis

Ein Gastkommentar von Axel Robert Göhring

Erneut hat eine Obergrüne, Simone Peter, die Polizei für ihr „unangemessenes“ Vorgehen kritisiert, weil diese sich gegenüber muslimischer Kundschaft nicht kultursensibel genug verhalten habe.

Peter folgt darin dem unsäglichen Einwurf von Renate Künast im Juli, das bayerische SEKommando hätte den islamischen Axtkiller aus dem Würzburger Regionalzug nicht einfach so erschießen dürfen.

Grüne Empörung nur ein Reflex?

Karlheinz Weißmann attestiert der Grün*innen-Sprecherin daher in der JF einen konditionierten Pawlowschen Reflex, der ohne jedes Nachdenken offenbar automatisch erfolgt.

Wird eine Gruppe von Nichteuropäern, besonders Moslems oder Afrikanern, kritisiert, erfolgt anscheinend unter Umgehung der vorderen Großhirnlappen, dem Sitz des analytischen Verstandes, eine verteidigende Haltung ohne jegliche Beachtung der Wirklichkeit.

Sind Simone Peter und Renate Künast Opfer ihrer langjährigen Mitgliedschaft und ihrer Tätigkeit für die Grün*innen?

Oder sind wir nicht alle irgendwo Opfer einer politisch-korrekten Pawlow-Konditionierung, die seit Anfang der 70er zunächst in Westdeutschland, ab 1990…

Ursprünglichen Post anzeigen 366 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s