Islamisierung: Multikulti-Woche verbannt Film über Homosexualität aus dem Programm

philosophia perennis

(David Berger) In Bad Säckingen wurde ein Film über Homosexualität aus dem Programm der „multikulturellen Woche“ geworfen. Der Grund: Die türkisch-islamische Gemeinde möchte den Film dort nicht haben.

„Multikulti“ ist toll, heißt das nahezu einstimmige Bekenntnis von Rot-Grün nach wie vor. Doch dass die Vielfaltsprediger meistens für Einfalt stehen, Multikulti das Einfallstor für eine vom Islam geprägte Monokultur wurde, wollen sie nach wie vor nicht so richtig wahrhaben.

Dabei zeigt sich das auf unübersehbare Weise derzeit in Bad Säckingen.

Dort hat der multikulturelle Beirat Bad Säckingen einen schwulen Film kurzerhand aus dem Programm der „multikulturellen Woche“ gestrichen. Der Grund: Die türkisch-islamische Gemeinde hatte im Falle der Filmvorführung mit dem Ausstieg aus der Veranstaltungsreihe gedroht.

Auf Nachfrage des „Südkurier“ bestätigte der Vertreter der Islam-Gemeinde das klare Nein seiner Gruppierung zu dem Gay-Film, der auf einer interkulturellen Woche nichts zu suchen habe.

Das Thema Homosexualität sei für den Islam „ein kritischer Punkt“ –…

Ursprünglichen Post anzeigen 125 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s