Der Jihad von Papst Franz gegen die Christenheit

abseits vom mainstream - heplev

Raymond Ibrahim, 19. Mai 2016 (FrontPageMagazine)

Der Mann, den man als Papst und Vikar Christi kennt – der aber angesichts dessen, was folgt, wohl am besten bei seinem richtigen Namen genannt wird: Jorge Mario Bergoglio – gab vor kurzem ein Interview, mit dem er demonstrierte, warum „so viele Menschen glauben, er sei der Antichrist“.

Die auffälligeren Merkmale folgen:

Christus als Kriegstreiber

In klassisch relativistischer Manier behauptet Jorge:

Es stimmt, dass die Vorstellung von Eroberung der Seele des Islam innewohnt. Es ist aber auch möglich die Zielvorgabe des Matthäus-Evangeliums, in dem Jesus seine Jünger in alle Nationen ausschickt, in Begriffen derselben Vorstellung von Eroberung zu interpretieren.

Nur jemand, der dem Christentum gegenüber völlig ignorant ist, kann eine solche Behauptung aufstellen. Um das Offensichtliche festzustellen: Ja, sowohl das Christentum und der Islam streben an Bekehrte zu gewinnen. Jesu Aufruf an seine Jünger „in alle Nationen zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 979 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s