Unwürdiges Schauspiel

Auch in ihrer 69. Auflage sollen die im französischen Cannes veranstalteten Filmfestspiele das »nach wie vor uneinholbar wichtigste Filmfestival der Welt« sein, wie der Tagesspiegel schreibt. Mit dem Hauptpreis der Veranstaltung, der Goldenen Palme, wurde in diesem Jahr Ken Loach geehrt, »der große, mittlerweile fast 80-jährige linke Kämpe des Kinos«, wie das Blatt lobhudelt.

Jury wie – bis auf wenige Ausnahmen – die Berichterstattung blamieren sich freilich mit ihrer Wahl und deren Lob. Denn mit Ken Loach klatschen sie einem verläßlichen Antisemiten Beifall, machen sie Antisemitismus gesellschaftsfähig, wenn sie ihn nicht gar zu »Gesellschaftskritik« hochstapeln. Tatsächlich propagiert und fördert Ken Loach Intoleranz gegenüber und Haß auf Juden und Israel.

Mit seiner Unterschrift ist Ken Loach dabei, gilt es, die Fähigkeiten des einzigen jüdischen Staates, der zugleich eine lebendige Demokratie ist, zu schwächen, sich militärisch gegen seine zahlreichen Feinde zur Wehr zu setzen, ohne geringste Skrupel signiert er Aufrufe zum Boykott israelischer Künstler, Wissenschaftler oder Waren. Und er ist sich dabei seiner Vorbildrolle durchaus bewußt.

»Sie waren die erste wichtige Persönlichkeit, die Aufrufe zu einem kulturellen Boykott Israels befürwortet und unterstützt hat«, bescheinigte Ken Loach das New Internationalist magazine [sic!], »Sie haben damit die Tür für viele andere geöffnet, die sich ihnen anschlossen«. Prangert der Preisträger von Cannes tatsächliche oder eingebildete Mißstände an, ist er zugleich selbst einer.

Mit der Verleihung der Goldenen Palme an Ken Loach hat die zuständige Jury einen Menschen geehrt, der es für »Kultur« hält, Juden zu stigmatisieren, und der mit seinem Eintreten für ein gegen Israel gerichtetes Waffenembargo darüber hinaus seiner Bereitschaft Ausdruck verleiht, dessen Mehrheitsbevölkerung Feinden auszuliefern, deren Absichten alles andere als friedliche sind.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Kunst Kultur, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s