Komplize

Ban Ki-Moon, der Generalsekretär der Vereinten Nationen, hat, wie die Weltorganisation meldet, im UN-Sicherheitsrat »leidenschaftlich« für einen Kompromiß im Konflikt zwischen Israel und »Palästinensern« geworben. Bei der Übermittlung seiner Botschaft in die Welt allerdings muß dann ein schwerer Fehler passiert sein, denn von dem Friedensappell kam dort nicht mehr viel an.

Während auch und gerade gewohnt kritische deutsche Medien nämlich einhellig berichten, Ban Ki-Moon habe »die israelische Siedlungspolitik außergewöhnlich hart kritisiert« oder »Israels Siedlungsbau und den Umgang mit den Palästinensern kritisiert«, also tatsächlich wohl ziemlich parteiisch gewütet, reagierte auch Israels Premier Benjamin Netanjahu »äußerst verschnupft«.

»›Die palästinensischen Mörder wollen keinen Staat errichten, sondern einen Staat zerstören‹, hieß es in Jerusalem. Die Äußerungen des UN-Chefs seien ein weiterer Beleg dafür, dass ›die Vereinten Nationen schon vor langer Zeit ihre Neutralität und ihre moralische Kraft verloren‹ hätten.«

Diesem Urteil ist unbedingt zuzustimmen. Denn in der Tat rechtfertigt UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon mit seinen Angriffen auf eine israelische Politik, die in den vergangenen 18 Monaten übrigens durch ein informelles Ausbau-Moratorium für Siedlungen gekennzeichnet war, jenen Terror, den er abzulehnen behauptet, nicht nur, er übernimmt sogar direkt dessen »Argumente«.

Erklärt der Chef-Diplomat der Vereinten Nationen die »palästinensische« Gewalt zu einer »natürlichen Antwort« auf »Besatzung« oder »Hoffnungslosigkeit«, verschleiert er deren antisemitischen Charakter. Darüber hinaus findet sich die Bezeichnung »natürliche Antwort« in den zahllosen Bekennerschreiben, mit denen Hamas, Fatah, Islamic Jihad und PFLP ihre Taten preisen.

Und so macht sich Ban Ki-Moon gemein mit Gangs, die sich dem Judenmord verschrieben haben, nicht aber der Schaffung eines unabhängigen, friedlichen und demokratischen Staates, den sie schon längst haben könnten, wollten ihre Anführer ihn. Ein UN-Generalsekretär, der das nicht erkennen kann oder will, hat als Komplize von Terroristen jede Autorität verloren.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme, UN abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s