Freundschaft

In diesen Tagen begeht die »palästinensische« Terrororganisation Fatah ihr 51. Gründungsjubiläum. Während die stärkste »Fraktion« innerhalb der PLO in den von den »Palästinensern« beanspruchten Gebieten aus diesem Anlaß Kinder mit umgeschnallten Bombengürteln aufmarschieren ließ, gelang es in Syrien lebenden Fatah-Anhängern, diese Menschenverachtung noch zu übertreffen.

Während der Feiern in Damaskus, an denen auch Vertreter des dortigen Baath-Regimes teilnahmen, erklärte der aus Ramallah angereiste Fatah-Repräsentant Jamal Mohesin nach Angaben von Quds Press unter den Porträts von »Palästinenserpräsident« Abu Mazen und des syrischen Regime-Chefs, der israelische Premier Benjamin Netanjahu sei ein »neuer Nazi«, der »gegenwärtige Hitler«.

Keine Grenzen kannte dagegen das Lob des Redners für Bashar al-Assad, den um seine Macht kämpfenden Blutsäufer von Damaskus. Im vergangenen halben Jahrzehnt hat er es geschafft, »sein« Land gründlich zu zerlegen und zahlreiche »seiner« Untertanen durch den Einsatz von Giftgas und Faßbomben zu massakrieren oder in die Flucht im In- oder ins Ausland zu treiben.

Die Vereinten Nationen zählten bis zum jüngsten Jahreswechsel mehr als 4,6 Millionen in die Nachbarstaaten und über 800.000 nach Europa geflohene Syrer und rechnen insgesamt mit bis zu 12 Millionen (auch Binnen-)Vertriebenen. Im August 2015 schätzte die Weltorganisation zurückhaltend 250.000 Todesopfer; in Madaya ist derzeit anzuschauen, was Belagerung heißt.

Doch auch die Berichte aus der belagerten Stadt können nicht wirklich überraschen, schon früher demonstrierte Bashar al-Assad in Yarmouk, einem Viertel der syrischen Kapitale Damaskus, das von vielen »Palästinensern« bewohnt wurde, daß er nicht die geringsten Skrupel kennt. Daß die Fatah sich dennoch mit ihm und seinem Regime identifiziert, belegt auch deren Verkommenheit.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s