Terror-Puppe im britischen Parlament

Gar nicht so unschuldig: Eine Puppe stellt einen Steinewerfer dar

Gar nicht so unschuldig: Eine Puppe stellt einen Steinewerfer dar
Foto: Zollbehörde Haifa

Ein britischer Abgeordneter hat im Parlament eine palästinensische Terror-Puppe gezeigt. Der Politiker reagierte damit auf die anti-israelischen Ausführungen einer Kollegin.

Die Szene begann, als die Labour-Abgeordnete Sarah Champion, bekannt für ihre anti-israelischen Positionen, eine kontroverse Forderung aufstellte: Die britische Regierung solle Listen mit israelischen Politikern erstellen, denen Kriegsverbrechen vorgeworfen werden, und dann gegen diese ermitteln, falls sie nach Großbritannien einreisen. Wie die Zeitung „Yediot Aharonot“ berichtet, hatte Champion bereits vor einigen Monaten einen Artikel über den Gazastreifen veröffentlicht, der Lügen zu Lasten Israels enthielt. Sie musste den Text korrigieren, nachdem sie von der israelischen Botschaft auf Twitter mit den Unwahrheiten konfrontiert worden war.

Thema der Parlamentsdebatte am Mittwoch war die Situation von „Inhaftierten Kindern in den besetzten palästinensischen Gebieten“. Der emotionale Höhepunkt: Der konservative Abgeordnete Andrew Percy zeigte eine der Terror-Puppen, die von israelischen Behörden vor einigen Wochen in Haifa sichergestellt worden waren. „Stellen Sie sich vor, das wäre eine ISIS-Puppe, die an britische Schulen geliefert wurde“, sagte er. „Das hätte einen Aufschrei gegeben.“ Radikale Linke und Antisemiten wollten in Israel ein neues Südafrika sehen.

Während Champion Israel vorwarf, mit unverhältnismäßiger Gewalt gegen palästinensische Steinewerfer und Angreifer vorzugehen, erwähnte ihr Labour-Kollege Ian Austin die Israelin Adele Biton, die im Alter von vier Jahren durch Steinewerfer im Westjordanland schwer verletzt wurde und später starb. Er machte in seiner Rede darauf aufmerksam, dass im palästinensischen Fernsehen bereits Kinder zur Gewalt angestachelt werden.

INN

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s