Augenöffner

Chris Gunness, ein Repräsentant der UNRWA in Gaza, ist ein so eifriger Twitter-Nutzer, daß man sich fragen muß, worin eigentlich sein ganz praktischer Beitrag zum Aufbau Gazas bestehen könnte. Faßt er mit an, wo es dreckig werden könnte, oder sitzt er im womöglich klimatisierten Büro und denkt sich, gewiß nicht schlecht bezahlt, ohne Unterlaß Tweets aus wie diesen?

guness

In einer besseren Welt wären diese Bemerkungen Chris Gunness’ freilich seine letzten als Mitarbeiter der Vereinten Nationen gewesen. Denn er wendet sich mit ihnen unmittelbar gegen eine völkerrechtlich nicht nur erlaubte, sondern sogar gebotene Maßnahme eines souveränen Staates, seine Bevölkerung vor Terrorismus zu schützen und Frieden herzustellen.

»The naval blockade was imposed as a legitimate security measure in order to prevent weapons from entering Gaza by sea«, stellte in ihrem bereits im September 2011 veröffentlichten Report eine von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon berufene Experten-Kommission fest, »its implementation complied with the requirements of international law«.

Fordert Chris Gunness ein Ende der »Blockade«, weigert er sich, das Recht und die Pflicht des Staates Israel anzuerkennen, sich und seine Bevölkerung vor Angriffen zu schützen. Statt sich der Ursache der »Blockade« zu widmen, dem antisemitischen Terror von Hamas, Islamic Jihad und anderen in Gaza aktiven Gangs, diffamiert der UNRWA-Sprecher Maßnahmen gegen ihn.

Er ergreift damit offen Partei für Terroristen, die aus ihren genozidalen Absichten kein Geheimnis machen und ihre Menschenverachtung nicht zuletzt mit in UNRWA-Schulen gelagerten Raketen unter Beweis gestellt haben. Wer noch nicht wußte, ob die UN-Organisation dabei Opfer war oder Mittäterin, dem konnte Chris Gunness‘ Tweet hoffentlich die Augen öffnen.

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, UN abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Augenöffner

  1. Kanalratte schreibt:

    Was hat diese Welt eigentlich eine Obsession für dieses Gaza? Gleich nebenan wütet die IS, sterben tausende Menschen, werden Christen und andere Minderheiten verfolgt. Liegt das echt daran, dass dort in der Region Juden leben??? Und warum setzen sich ausgerechnet Christen ständig für die Muslime ein??? Wer hilft den christlichen Kopten in Ägypten? Oder sind die nicht so viel wert wie der muselmanische Herrenmensch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s