Berliner Polizei will keine Israelfahnen sehen – erneute Kapitualition des Rechtsstaates?

Berliner Polizei will keine Israelfahnen sehen - erneute Kapitualition des Rechtsstaates?

In Berlin ist es während eines Zweitliga-Spiels zu einem erneuten Polizeiskandal gekommen. Im Fußballstadion „Alte Försterei“ trafen die Fußballclubs Ingolstadt und Union Berlin aufeinander. Zum Team aus Ingolstadt gehört auch der 26jährige Profifußballer Almog Cohen – wohl aus diesem Grund hatten Fans Israelfahnen mitgebracht und gezeigt. Offenbar haben sie aber nicht mit einer solchen Reaktion von Ordnern und Polizei gerechnet, die der einfache Anblick einer Israelfahne anscheinend bei diesen bewirkt.

Almog Cohen berichtet der BILD-Zeitung:

„Ich sehe, wie unsere Fans die israelische Fahne herunternehmen. Sie sagen mir, dass sie das auf Anweisung eines Ordners getan haben. Mir hat der Order dann gesagt, dass keine politischen Symbole erlaubt sind. Da habe ich ihn gefragt, ob auch Fahnen anderer Länder verboten sind. Da sagte er mir: „No, only Jewish flag“. Das hat mich schockiert.“

Der Ordner hatte dies allerdings nicht aus eigenem Antrieb getan. BILD berichtet weiter:

Die Polizei hatte den FC Ingolstadt und den Ordnungsdienst um das Abnehmen der Fahne gebeten. Begründung: Wegen der großen palästinensischen Gemeinde in der Stadt wünsche man keine politischen Aussagen im Stadion.

Anstatt die freie Meinungsäußerung zu garantieren und das Gewaltmonopol des Rechtsstaates durchzusetzen, setzt man scheinbar eher auf vorauseilenden Gehorsam gegenüber gewaltbereiten Antisemiten und auf die Kapitulation des Rechtsstaates.
Wie Medienberichten zufolge der stellvertretende Pressesprecher der Berliner Polizei inzwischen einräumte, war „das Einsammeln der Israelfahne eine Entscheidung des Polizeiführers“.

Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) kündigte eine Prüfung des Vorfalls und entsprechende Konsequenzen an.

 Foto: Almog Cohen (Foto: von Dr. Koto (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)%5D, via Wikimedia Commons)

haolam

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Essen Trinken Fussball, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s