Von Feinden Allahs und Feinden Amazons

Schade, dass Astrid Korten nicht von zwei Amazon-Mitarbeitern verprügelt wurde, dann hätte der Literaturbetrieb ein echtes Aufregerthema gehabt. Dass sie stattdessen von Männern geschlagen wurde, die sie dabei als Feind Allahs beschimpften, taugt dazu offenbar nicht. Deswegen gibt es (Stand 21.März 14:00 Uhr) auf Buchmarkt.de, auf Buchreport, beim Verbands der Schriftsteller und dem Börsenvereins des deutschen Buchhandels nicht eine einzige Notiz zu den Ereignissen in Leipzig.

Weiterlesen bei boess.welt…

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Kunst Kultur, Literatur, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s