Mitmachen ist Ehrensache – Deutschland, Pegida und der Bankrott des Antifaschismus

Vortrag und Diskussion in Leipzig

Dienstag, den 17. März, um 19 Uhr
Conne Island, Leipzig

Mitmachen ist Ehrensache

Deutschland, Pegida und der Bankrott des Antifaschismus

Mit Uli Krug und Jan-Georg Gerber

Schon zu einem Zeit­punkt, als Pe­gi­da noch keine zwan­zig­tau­send Leute auf die Stra­ße brach­ten, zeig­te sich die Ber­li­ner Re­pu­blik in hel­ler Auf­re­gung. Es gab kaum einen nam­haf­ten Po­li­ti­ker, der sich nicht kri­tisch zu den Dresd­ner Auf­mär­schen äu­ßer­te. Die Bun­des­kanz­le­rin nutz­te selbst ihre Neu­jahrs­an­spra­che, um vor den Dresd­ner De­mons­tra­tio­nen zu war­nen. Im An­schluss daran er­leb­te die Re­pu­blik die größ­ten Auf­mär­sche seit dem Irak­krieg. Mehr als drei­hun­dert­tau­send Men­schen folg­ten den Auf­ru­fen ihrer po­li­ti­schen Füh­rung und gin­gen gegen Pe­gi­da auf die Stra­ße. Al­lein in Leip­zig waren es mehr als Drei­ßig­tau­send.

Wie immer, wenn man etwas falsch ma­chen kann, war die An­ti­fa mit­ten­drin statt nur dabei. Als hätte es den „Auf­stand der An­stän­di­gen“ des Jah­res 2000 nicht ge­ge­ben, in des­sen Folge zu­min­dest ein Teil der Be­we­gung über Sinn und Zweck des ei­ge­nen Han­tie­rens nach­dach­te, als wären die Dis­kus­sio­nen über die Trans­for­ma­ti­on des Post­na­zis­mus auf dem Mond ge­führt wor­den und als hätte das ver­bli­che­ne Leip­zi­ger „Bünd­nis gegen Rechts“ (BgR) seine Zi­vil­ge­sell­schafts­kri­tik sei­ner­zeit nicht im „Conne Is­land“, son­dern im Ju­gend­club Mutz­schen un­ters an­ti­fa­schis­ti­sche Volk zu brin­gen ver­sucht, pro­tes­tier­ten An­ti­fas aller Cou­leur ge­mein­sam mit CDU-, SPD-, Grü­nen- und Links­par­tei-An­hän­gern gegen die Jam­me­ros­sis um Lutz Bach­mann.

Selbst auf die na­he­lie­gends­ten Fra­gen wurde ver­zich­tet: Wel­che Funk­ti­on haben die Mas­sen­auf­trie­be gegen Pe­gi­da? Warum wer­den ein paar tau­send Leute, die sich is­lam­kri­tisch geben, von of­fi­zi­el­ler Seite als Be­dro­hung des „in­ne­ren Frie­dens“ (Joa­chim Gauck) be­zeich­net, wäh­rend die glei­che An­zahl sich weit­aus ra­di­ka­ler ge­ben­der „Block­u­py“-De­mons­tran­ten vor ei­ni­gen Jah­ren nur für ein müdes Lä­cheln sorg­ten? Was be­deu­tet der Islam also in der und für die Ber­li­ner Re­pu­blik? Und: Warum macht die An­ti­fa aus­ge­rech­net die dümms­te Pa­ro­le des Ar­beits­am­tes zu ihrer Pa­ro­le: „Mit­ma­chen ist Eh­ren­sa­che!“

 redaktion-bahamas.org
Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, SPD Sozialfaschisten, Türkei Völkermord Armenier, Termine, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s