Schweinejournaille in Hochform: CNN nennt den Tatort des muslimischen Massakers an Juden „Moschee“

Ja, so ist sie, unsere ach so antirassistische und islamophile Presse:

‚Guardian‘ deletes reference to Palestinians, CNN labels synagogue ‚mosque‘

 CNN headline gaffe.(photo credit: screenshot)

CNN headline gaffe.(photo credit: screenshot)
From mistaking the Har Nof synagogue where Tuesday’s terror attack took place for a mosque, to deleting references to Palestinian perpetrators, some of the international media continued to report on the events in Israel in an eyebrow-raising manner on Tuesday. The website of British newspaper The Guardian ran a story about the attack from Reuters. The wire dispatch the agency sent included the headline ‚Palestinians kill four in Jerusalem synagogue attack‘ and led with the sentence: “Two Palestinians armed with a meat cleaver and a gun killed four people in a Jerusalem synagogue on Tuesday before being shot dead by police….“ However The Guardian changed their headline to „Four worshippers killed in attack on Jerusalem synagogue“ and in their lead, they also excised any reference to Palestinians, publishing: „Two men armed with axes, knives and a pistol have killed four Israelis and wounded several others in a Jerusalem synagogue …“ In another questionable slant on its coverage, CBC headline their report on the attack with: „Jerusalem police fatally shoot 2 after apparent synagogue attack.“ In a reporting gaffe, CNN superimposed their preliminary coverage of the terror attack with the headline: „Deadly attack on Jerusalem mosque.“
 jpost

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schweinejournaille in Hochform: CNN nennt den Tatort des muslimischen Massakers an Juden „Moschee“

  1. E.C. schreibt:

    Na, da haben Sie ja mal wieder etwas gefunden, über das Sie sich aufregen können- wie schön für Sie.
    Nehmen wir es doch einfach als Freudsche Fehlleistung: Wo Fanatiker göttlichen Beistand für die Vernichtung des Gegners herbeiwünschen, muss es sich doch um eine Moschee handeln. Und angesichts der zunehmenden Verrohung und Fanatisierung auch auf der jüdisch-israelischen Seite („Tod allen Arabern“) ist dieser Fehler dann irgendwie logisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s