Verhandeln bis zur Bombe? STOP THE BOMB warnt vor faulem Kompromiss mit iranischem Regime und lädt zu Diskussion

Das Bündnis STOP THE BOMB wird am Mittwoch, den 15. Oktober um 10 Uhr bei den Atomverhandlungen mit dem iranischen Regime am Wiener Theodor-Herzl-Platz gegen die Appeasement-Politik gegenüber den Teheraner Machthabern demonstrieren. Am Abend des 15.10. lädt das Bündnis um 19:00 zu der Diskussion „’Islamfaschismus’-Wie sind der Islamismus und das iranische Regime begrifflich zu fassen?“ in das Hörsaalzentrum am Uni Campus Altes AKH.

STOP THE BOMB will mit seiner Kundgebung vor einem faulen Kompromiss bezüglich des iranischen Atomprogramms warnen: „Jedes Abkommen, dass die Infrastruktur des Atomprogramms intakt lässt, würde die Gefahren dauerhaft institutionalisieren,“ sagt Stefan Schaden, der Sprecher von STOP THE BOMB. Schaden warnt davor, den Charakter des iranischen Regimes zu ignorieren: „Wer mit den Ajatollahs verhandelt, aber ignoriert, dass der Oberste Führer Ali Khamenei den Holocaust infrage stellt und Israel immer wieder mit der Vernichtung droht, geht der Charmeoffensive von Hassan Rohani bereits auf den Leim. Anfang Oktober hat erneut ein Treffen von internationalen Holocaust-Leugnern und hochrangigen Regimevertretern in Teheran stattgefunden.“

An der Podiumsdiskussion zur begrifflichen Einordnung des iranischen Regimes und des Islamismus im Hörsaal C2 werden der Politikwissenschaftler Gerhard Scheit, der Historiker Heiko Heinisch, der Journalist Jörn Schulz und der wissenschaftliche Direktor von STOP THE BOMB, Stephan Grigat, teilnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Termine abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Verhandeln bis zur Bombe? STOP THE BOMB warnt vor faulem Kompromiss mit iranischem Regime und lädt zu Diskussion

  1. E.C. schreibt:

    Kleiner Vorschlag: Israel möge den Iran angreifen, zur Rettung der Welt. Die USA unterstützen es dabei, indem sie alle diejenigen, die seit Jahren lauthals den Krieg gegen die Mullahs gefordert haben, einziehen und an die Front schicken (Geller, Pipes, Dershowitz, Spencer..) Wir hier könnten es auch tun. Broder wird zum General ehrenhalber ernannt, Stawski wird sein Oberst, Korn und Graumann machen vielleicht auch mit. Sahm macht den Kriegsberichterstatter, die niederländische Brigade führt Wilders an. Goldstein (aka Medforth) und Eiteneiner freuen sich auch, endlich einmal die Knarre auf den Buckel zu nehmen.
    Und dann haben wir hoffenlich bald Ruhe vor ihnen.

  2. E.C. schreibt:

    Nicht vergessen, Broder pöbelte schon 2008 herum, die Iraner hätten binnen Jahresfrist die Bombe. Da wird es doch Zeit, dass er etwas unternimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s