‘Guter Nachbar’

Auf die innige Haßliebe seiner Gegner kann Israel sich verlassen. So nutzte “Palästinenserpräsident” Abu Mazen einen Auftritt in New York dazu, die jüdische Demokratie als räuberische und mordlüsterne Nation zu verleumden, an der immer wieder “palästinensische” Versuche, einen Frieden zu erreichen, scheiterten.

“I [..] prayed that Israel will finally, after a long wait, live next to Palestine as a good neighbor and not as an occupier.”

Der Gott, der solche Gebete erhören muß, ist wahrlich nicht zu beneiden. Empfahl sich etwa der “Palästinenserpräsident” als “guter Nachbar”, als er im Frühjahr die Friedensgespräche mit Israel platzen ließ und die Versöhnung mit einer Hamas suchte, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Israel zu vernichten und alle Juden zu ermorden?

Empfahl sich der “Palästinenserpräsident” als “guter Nachbar”, als er wieder und wieder vorzeitig aus israelischer Haft entlassene “palästinensische”Terroristen mit feierlichen Empfängen in seinem Amtssitz in Ramallah ehrte? Ist eine Friedenstaube glaubwürdig, die sich um einen Phototermin mit Kinderschlächter Samir Kuntar reißt?

Empfahl sich der “Palästinenserpräsident” als ein “guter Nachbar”, als ihm verschiedene israelische Ministerpräsidenten Angebote machten, über die vernünftige Menschen wenigstens verhandelt hätten? “Abbas did not respond, and negotiations ended, schreibt Haaretz über die Reaktion auf einen solchen Vorschlag.

“Under the proposal, Israel would return to the Palestinians 93 percent of the West Bank, plus all of the Gaza Strip, when the Palestinian Authority regains control over the Gaza Strip [..].

In exchange for West Bank land that Israel would keep, Olmert proposed a 5.5 percent land swap giving the Palestinians a desert territory adjacent to the Gaza Strip.”

Hätte er angenommen, der angebliche “sole legitimate representative of our people”, er könnte vielleicht bereits heute als guter Nachbar Neujahrsgrüße übermitteln. Daß er es statt dessen mit Verleumdungen versucht und Erpressung, zeigt, daß er genau das nie sein wollte und nicht sein will.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s