Wie ich Frau Özogus einmal unheimlich ärgerte

muslimhass

Bild | Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, SPD Sozialfaschisten, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wie ich Frau Özogus einmal unheimlich ärgerte

  1. E.C. schreibt:

    Wie lustig, Herr Goldstein, wie lustig. Aber dafür kann Ihr Herr Graumann, nachdem er mal wieder einem Herrn Verleger oder einer Frau Butler und einem Herrn Grosser Selbsthass und den Wunsch, Israel zu vernichten, vorgeworfen hat, herumweinen, wie gemein es ist, wenn man Leute wie Sie, Herr Goldstein, nicht besonders mag.

  2. bergischer löwe schreibt:

    Zumindest, wenn man heute morgen den in Wuppertal beheimateten Herrn Mazyek oder so ähnlich im Interview auf WDR 5 gehört hat, läßt sich die oben per Durchstreichung bearbeitete Schlagzeile gar nicht mal so von der Hand weisen. Muslime „stehen auf“ gegen Haß usw., aber dann doch eigentlich nur gegen den „Haß“ auf ihrereins – der Widerstand gegen Antisemitismus, Christen- und Jesidenhatz geht dabei ratzefatze (nein, nicht „ritze ratze“) wie gehabt den Bach runter, via pinocchiogleichem Lippenbekenntnis, denn „Moscheen“ brennen ja, so der Herr „Mazyek“, tagtäglich in Germanien, wenigstens in „Germania!“ aka. „Berlin“ neulich. Oder kurzgesagt: Muselime stehen auf gegen „Rassenhatz“, setzen sich dafür auch gleich wieder hin und beweinen, was ihnen jeden Tag aufs neue wieder „angetan“ wird. Was dann ja auch irgendwie eine „Herzensangelegenheit“ des Mohammedaners überhaupt und „an sich“ ist, der „per Naturgesetz“ zu kurz geraten, quatsch, gekommen ist und so lange leidet, bis er endlich die Welt der „Ungläubigen“ erobert bzw. plattgewalzt und seine „alleinseligmachende“ „Religion“ , sprich: sein offensives Militärkonzept, über die ganze Welt verbreitet hat. Einschließlich „Rübe runter“ bei allen, die nicht spuren.
    Sehnt solch vermutlich solch „glorreiche“ Zeiten schon jetzt herbei: das gegen „jüdisch. intellektualistisch erklügelnde“ konsequent anmarschierende Ehec ibn Gaga, noch nicht aus Funk Fernseh bekannt, aber sich hier stramm gegen die „jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung empörend. Beziehungsweise erigierend.
    „Ehec“, alter Halbalphabet, mühe dich ab, die langen, „inhaltsleeren“ Sätze – „wie toll“ – des Bergischen Löwen Buchstabe für Buchstabe, Silbe für Silbe zu erfassen und zu “ verstehen“. Auch wenn es abermals mit diesem „Verständnis“ nicht klappen sollte. Einen weiteren Versuch ist die Sache doch allemale wert, „Woll?“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s