Der Gesandte II: Was macht eigentlich … Abdallah Frangi?

In dieser Woche machte das Gerücht die Runde, “Palästinenserpräsident” Abu Mazen wolle die Anträge für einen Beitritt “Palästinas” zum Römischen Statut des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) unterzeichnen. Die “Palästinenser” könnten dann vom ICC die Verfolgung angeblicher israelischer Kriegsverbrechen und -verbrecher einfordern.

Doch auch das Regime von Ramallah müßte, wohl deshalb wurde aus dem Gerücht keine Nachricht, fürchten, sich gerade nicht als Kläger vor dem Internationalen Strafgerichtshof wiederzufinden. So könnte das jüngste Bündnis zwischen der PLO und der Hamas, das in der Vorstellung einer “Einheitsregierung” gipfelte, durchaus Gegenstand peinlicher Nachfragen werden.

Wenn die Hamas Israel beschießt, wenn sie Angriffe auf Metropolen wie Tel Aviv ankündigt und durchführt, begeht sie ohne Zweifel Kriegsverbrechen, deren Verhinderung oder Ahndung zunächst Sache nationaler Behörden wäre. Doch statt sie zu ächten, suchte “Palästinenserpräsident” Abu Mazen ja das Bündnis mit der islamistischen Terroristenbande, mit Kriegsverbrechern.

Er habe doch aber keine Kontrolle über die Hamas und könne daher nicht für sie haften, klagte Abu Mazens Marionette Hami Ramdallah, der “Chef” der “palästinensischen Einheitsregierung”, zwar vor wenigen Wochen gegenüber der New York Times. Doch das ist nur ein schwaches Argument dagegen, Ramallah für jede auf Sderot oder Haifa abgefeuerte Rakete verantwortlich zu machen.

Die Ohnmacht der “Einheitsregierung” gegenüber einer vermeintlich “unkontrollierbaren” Hamas ist nämlich – sehr wohl gewollt. Das Regime von Ramallah unternimmt nicht einmal den Versuch, die Hamas zu bremsen, es läßt ihr ganz bewußt freie Hand. Einen beredten Beweis dafür lieferte am Freitag – ausgerechnet – das deutsche Staatsfernsehen:

“F.: Wenn Sie Gouverneur sind, warum ordnen Sie nicht an, daß die Hamas ihre Raketenangriffe auf Israel einstellen muß?

A.: Ich bin jetzt seit drei Tagen Gouverneur von Gaza, und es geht jetzt nicht darum, daß man Befehle für Hamas gibt oder nicht.”

Der “vereidigte Gouverneur von Gaza”, ein Vertreter der “palästinensischen Einheitsregierung” wie der terroristischen Fatah, hat kein Interesse daran, Attacken “palästinensischer” Terroristen auf Zivilisten in Israel zu beenden. Abdallah Frangi will – als “Gouverneur” – sich nicht mit der Hamas anlegen, ihre Mitglieder, Kriegsverbrecher, nicht verfolgen und bestrafen. Er billigt und rechtfertigt ihren Terror vielmehr.

Und das gilt, da Abdallah Frangi ja nicht als “Privatperson” spricht, damit auch für das Regime, das er repräsentiert. Es ist unerheblich, ob die “palästinensische Einheitsregierung” die Hamas entmachten könnte – sie will es nicht. Und damit ist sie, sind auch “Palästinenserpräsident” Abu Mazen und sein Rami Hamdallah verantwortlich, ertönen in Ashdot Alarmsirenen. Sie sind Kriegsverbrecher.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s