Antisemitischer Angriff in Wuppertal war offenbar von Mitgliedern des Landessprecherinnen-Rates der Linksjugend geplant

Der Angriff auf Linke in Wuppertal am gestrigen Freitag war offenbar geplant. Mitglieder des Landessprecherinnen-Rates der Linksjugend (LSpR) sollen dahinter stecken. Das geht aus Aussagen hervor, die eine Person aus dem Umfeld des LSpR gegenüber den Ruhrbaronen geäußert hat.

So habe die Landesprecherin Gamze Özdemir bereits im Vorfeld des Treffens gesagt: „Mit Anti-Ds („Antideutschen“, M.N.) diskutiert man nicht, denen sollte man auf’s Maul hauen.“ Als Özdemir und CO. nach dem Angriff angesprochen wurde, ob sie etwas damit zu tun gehabt haben, hätten sie nur geschwiegen und in sich hinein gegrinst.

Als ein junger Mann, der den Leuten vom LSPR bekannt war, gesagt habe, auch er sei angegriffen worden,hätten die Mitglieder des LSpR überrascht gewirkt und gesagt: „Ach, du warst auch dabei?“ Brisant: Die Angreifer sollen sich vor dem Angriff mit den LSpR-Leuten an der Uni getroffen haben. Sie hätten sich begrüßt und kurz geredet. Das geht ebenfalls aus der Aussage der Person aus dem LSpR-Umfeld hervor. Zum einen bestätigt sie die Personenbeschreibung. Zum anderen seien genau diese Leute hinterher nicht mehr da gewesen. “Die Leute vom LSpR haben sich mindestens zweimal verraten”, interpretiert sie die Vorgänge. Die Person vermutet die Angreifer im Spektrum der „Roten Antifa“. Gamze Özdemir bestreitet die Vorwürfe gegenüber den Ruhrbaronen. Sie und ihre Mitstreiter hätten nichts mit der Sache zu tun, auch die Äußerung, „Anti-Ds“ solle man „auf’s Maul hauen“, sei nicht gefallen. Zufällig anwesende Augenzeugen äußerten ebenfalls den Verdacht, die Aktion sei geplant gewesen

Weiterlesen bei den Ruhrbaronen…

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Türkei Völkermord Armenier, Verbrechen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Antisemitischer Angriff in Wuppertal war offenbar von Mitgliedern des Landessprecherinnen-Rates der Linksjugend geplant

  1. JaneDoeGermany schreibt:

    Hat dies auf JaneDoeGermany's Blog rebloggt.

  2. Hansemann schreibt:

    Gelungene Aktion gegen die jüdelnden Bürgerkinder!
    Das antideutsche Gesocks muss nun mal mit handfester Gegenwehr durch Antifaschisten rechnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s