Jugendbande greift jüdischen Jungen in Paris mit einem Teaser und einer Keule an

Die französische Polizei fahndet Berichten zufolge nach einer Bande von Jugendlichen, die einen jüdischen Teenager im Zentrum von Paris mit einem Taser angegriffen hatten.
Das Nationale Büro gegen Antisemitismus BNVCA teilt in einer Erklärung mit, dass es anhand von Berichten in französischen jüdischen Medien die Polizei kontaktiert habe. Die Nachrichten-Website Alliance.fr hatte am Mittwoch über einen Überfall auf einen jüdischen Teenager berichtet, der sich am Dienstag auf dem legendären Place de La Republique in Paris ereignet hatte.
Laut dem Bericht, hatte eine Bande von sechs dunkelhäutigen Jugendlichen einen jüdischen Jungen mit einem Elektro-Taser angegriffen. Der Junge trug eine Kippa und wurde aufgrund seines jüdischen Aussehen antisemitisch beschimpft und dann tätlich angegriffen.
Nachdem ein Passant eingegriffen hatte, flüchtete die Bande bevor sie die herbeigerufene Polizei festzunehmen konnte. Einer der Bandenmitglieder soll mit einer Keule bewaffnet gewesen sein, berichtet Alliance.fr.
Der Überfall auf den Teenager ist der jüngste in einer Reihe von antisemitischen Vorfälle, die sich in kurzer Zeit in der Pariser Region ereigneten. Darunter zwei Vorfälle in Créteil im letzten Monat, bei denen Juden geschlagen wurden und einem ähnlichen Vorfall in Sarcelles.
Am Montag dieser Woche, wurden auf mehrere Häuser in der Nähe von Bordeaux Gradignan im Südwesten von Frankreich, in denen Juden leben Davidsterne gesprüht, berichtet die Nachrichten-Website alyaexpress-news.com.
“Antisemitische Vorfälle sind zu einem fast täglichen Ereignis in Frankreich geworden”, sagte BNVCA Präsident Sammy Ghozlan der Agentur JTA. “Sie werden immer häufiger, früher waren die Synagogen die Ziele, jetzt gibt es mehr körperliche Angriffe auf Menschen, vornehmlich auf junge religiöse Juden.”
Ghozlan befürchtet, dass die aktuellen Zwischenfälle das Resultat eines Wiederaufleben antisemitischer Gewalt in Folge der Ermordung von vier Personen am 24. Mai im Jüdischen Museum von Brüssel sein können. Belgischen und Französisch Behörden vermuten, dass der Schütze ein 29-jähriger Dschihadist war.
“Nach jedem größeren Akt der Gewalt gegen Juden oder jüdische Einrichtungen, haben wir einen Anstieg bei gewalttätigen Angriffen, so wie 2012 nach dem Angriff in Toulouse”, sagte Ghozlan in Bezug auf den Mord an drei Kindern und einem Rabbiner in einer jüdischen Schule, der von einem Muslim ausgeführt wurde. “Leider inspirieren diese Morde die Bewunderer der Mörder, um deren Handlungen zu imitieren.”
Während rechtsextreme Nationalisten wie Jean-Marie Le Pen “sicherlich antisemitische Hasstiraden produzieren, wird die überwiegende Mehrheit der Angriffe aber von Muslimen begangen”, sagte Ghozlan.
Der Sicherheitsdienst der französischen jüdischen Gemeinden SPCJ, verzeichnete nach den Morden in Toulouse 90 antisemitische Handlungen innerhalb von 10 Tagen. Was eine 58-Prozentige Zunahme antisemitischer Vorfälle im Jahr 2012 gegenüber 2011 bedeutete.
Redaktion Israel-Nachrichten.org

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, EU, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jugendbande greift jüdischen Jungen in Paris mit einem Teaser und einer Keule an

  1. E.C. schreibt:

    Bitte? Le Pen und ihre Anhänger mögen ihre antisemitischen Tiraden schwingen, die wahre Gefahr geht aber von dem Gesindel aus der arabisch-negroiden Unterschicht aus. Das mag man unterschreiben, aber es bleibt der üble Beigeschmack, dass hier trotz aller bedrohlicher Tendenzen der Rechtspopulismus reingewaschen werden soll, weil er mit seiner vornehmlich anti-muslimischen und gegen Enwanderer gerichteten Stoßrichtung immer noch als der Verbündete des rechten Israel gilt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s