Britischer Botschafter: Kein Israel-Boykott

Großbritannien stellt sich entschieden gegen den Israel-Boykott. Das hat der britische Botschafter in Israel, Matthew Gould, am Donnerstag während eines Empfangs in seiner Residenz in Ramat Gan betont.

Anlass der Abendveranstaltung war der Geburtstag von Queen Elizabeth II., die bereits am 21. April 88 Jahre alt geworden ist. In seiner Rede unterstrich Gould, dass keine der 130 Universitäten in Großbritannien Israel boykottiert. Im Dezember vergangenen Jahres hatte die Vereinigung für Amerikastudien in den USA einen Boykott israelischer Universitäten ausgerufen, war damit aber auf breiten Widerstand gestoßen (Israelnetz berichtete).

Der 42-jährige Diplomat führte außerdem die Antisemitismus-Studie der Anti-Defamation-League an, derzufolge in Großbritannien weniger Antisemitismus vorkommt als in anderen europäischen Ländern. Die Studie ergab, dass 8 Prozent der Briten antisemitisch eingestellt sind, während dies in Westeuropa auf 24 Prozent der Einwohner zutrifft.

Gould ist der erste britische Botschafter in Israel mit jüdischen Wurzeln. Seine Familie floh während des Zweiten Weltkrieges aus Polen nach England, wo sein Großvater den Familiennamen von Goldkorn in Gould umändern ließ. Gould trat sein Amt in der offiziellen Residenz des britischen Botschafters in Ramat Gan im September 2010 an.

http://INN

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, EU, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s