Familie Özoguz grüsst…

…Thomas Hitzlsperger…

Dieser Tage dürfen wir uns alle – mehr oder weniger gezwungen – über einen anderen „Helden“ informieren. Er zeichnet sich ebenfalls dadurch aus, dass er Millionen verdient hat, indem er hinter einem Ball hergelaufen ist und diesen besonders eindrucksvoll treten konnte. In der Anfangszeit seiner Balltretlaufbahn hat er – sage und schreibe – bis zu acht Jahren mit einer Frau zusammen gelebt. Dann ist ihm „eingefallen“, dass er doch lieber mit Männern zusammen leben will. Das hat er während seiner Tätigkeit als Millionenverdiener verschwiegen, und jetzt, da er die Bälle in Ruhe lässt, informiert er die Republik über seine Vorlieben. Als Ergebnis verkauft uns die Hofberichterstattung großen „Respekt“ für diese Person. Alternativ bietet uns die Hofberichterstattung noch einen Manager, ebenfalls aus der Ball-Tret-Branche, ebenfalls Multi-Millionär, nebenbei der Steuerhinterziehung überführt, denen seine Anhänger solch eine große Treue erweisen, dass er öffentlich vor laufenden Fernsehkameras zu Tränen gerührt ist. Der Mann hat scheinbar allein so viel Steuer hinterzogen, wie der Normalbürger in seinem ganzen Leben vor Steuern nicht verdienen würde.

…und PI

In der Geschichte darf sich der Deutsche nur noch definieren über KZ-Wärter oder sonstige Verbrechern der Nazi-Zeit. Eine deutsche Geschichte vor der Nazi-Zeit gab es offenbar nie und danach nur noch im Büßerhemd…

Alle Zitate im Original und aus dem muslim-markt

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Fatwas, Schwul Lesbisch, SPD Sozialfaschisten, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Familie Özoguz grüsst…

  1. E.C. schreibt:

    Was soll denn das nun heißen? Also hier stimmt doch etwas nicht. Der Muslim-Mark ist böse, denn das sind die Feinde der Menschheit. Und was der Muslim-Markt schreibt ist ergo falsch. Und die PI-News mögen keine Musels und lieben Israel und rechte Amis und so weiter. Jetzt zitieren die PI-Leute die bösen Leute vom Muslim-Markt und widersprechen damit genau dem, was ihre Freunde im hinteren Ende des Mittelmeers doch auch dauernd sagen (lassen*)
    *zum Beispiel von R. Giordano

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.