Was macht eigentlich … Jibril Rajoub

Jibril Rajoub, ein im deutschen Innenministerium gern gesehener Gast mit Terrorismushintergrund, hat in einem Interview, könnte man meinen, angedeutet, ihm gefalle nicht, was da am vergangenen Wochenende in Psagot geschehen sei.

“I condemn everything that causes damage.”

Freilich wollte der ehemalige “Minister” des Regimes in Ramallah damit nicht seinem Kampfgefährten widersprechen, der sich für die Fatah auf Facebook engagiert und den Angriff eines Terroristen auf eine Neunjährige gefeiert hatte:

“The sniper of Palestine was here. [..] He left the signature of [real] men in different parts of the homeland.”

Und so ergänzte Jibril Rajoub denn auch, “those who are responsible for it are the Government of Israel and the prime minister of Israel”, um damit den Terrorakt gegen ein Kind zum legitimen Widerstand zu verklären. Über den Funktionär wurde im Februar berichtet:

“[T]he IDF now believes that former Palestinian strongman Jibril Rajoub is behind, not only this new wave of terror attacks, but that he is also one of the masterminds behind the new Palestinian PR stunt of creating illegal outposts every Friday.”

Offiziell ist Jibril Rajoub übrigens als Chef des “palästinensischen” Fußballverbands tätig, was ihm Tür und Tor im Westen öffnet und zugleich steten Zugriff auf im Sinne des “Widerstands” formbaren Nachwuchs sichert.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..