Irans Präsident Rouhani erkennt den Holocaust an aber nicht dessen Umfang

Der iranische Präsident Hassan Rouhani, bestätigt den Holocaust als Verbrechen gegen die Juden aber weigert sich, dessen Tragweite zu kommentieren.

“Ich habe gesagt, dass ich kein Historiker bin und wenn es darum geht über die Dimensionen des Holocaust zu sprechen, ist es Sache der Historiker dies zu tun”, sagte Rouhani am Dienstag gegenüber CNN.

“Aber im Allgemeinen kann ich Ihnen sagen, dass jedes Verbrechen das in der Geschichte passierte gegen die Menschlichkeit gerichtet ist, einschließlich der Verbrechen die von den Nazis gegen die Juden als auch gegen die nicht-jüdischen Menschen begangen wurden. Sie sind verwerflich und zu verurteilen”, sagte Rouhani.

Rouhani schien auch den Holocaust mit der Behandlung der Palästinenser durch Israel zu vergleichen.

“Dies bedeutet aber nicht, dass man auf der anderen Seite über die von den Nazis begangen Verbrechen gegen eine Gruppe redet, die jetzt das Land einer anderen Gruppe besetzt”, sagte er. “Das ist auch eine Handlung, die verurteilt werden sollte. Es sollte eine unparteiische Diskussion hierüber geführt werden.”

Rouhani sagte Anfang dieser Woche in einem Interview mit NBC, er lehne es ab Fragen über den Holocaust zu beantworten, weil Premierminister Benjamin Netanyahu dazu sagen könnte, Rouhani unterscheidet sich wenig von seinem Vorgänger Mahmoud Ahmadinejad, der den Holocaust leugnet.

Netanyahu, hat in einer Erklärung auf seiner Facebook-Seite geschrieben, dass Rouhanis angebliche Leugnung des Holocaust ein Grund dafür war, dass die israelische Delegation bei den Vereinten Nationen nicht anwesend war, als der iranische Revolutionsführer am Dienstag vor der Generalversammlung sprach.

“Die israelische Delegation hat sich von Rouhanis Rede ferngehalten, um nicht einem Regime Legitimität zu verleihen, dass die Existenz des Holocaust nicht anerkennt und öffentlich seinen Wunsch erklärt, den Staat Israel von der Landkarte zu wischen”, schrieb Netanyahu.

Präsident Obama sagte bei der Generalversammlung, dass er bereit wäre mit Rouhani zu sprechen, um eine diplomatische Lösung für die Spannungen über das Atomwaffenprogramm des Iran herbeizuführen.

Netanyahu sagte, dass er glaubt, dass Rouhanis Anstrengungen zur Mäßigung eine List sind.

Redaktion Israel-Nachrichten

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Fatwas, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Irans Präsident Rouhani erkennt den Holocaust an aber nicht dessen Umfang

  1. Caruso schreibt:

    „Netanyahu sagte, dass er glaubt, dass Rouhanis Anstrengungen zur Mäßigung eine List sind.“
    Was denn sonst???
    lg
    caruso

  2. Peter Kossatz schreibt:

    Natürlich, Rohani setzt doch die „Behandlung“ der Palis durch Israel mit dem Holocaust gleich.
    Egal, Europa , Ashton wollen genau dies hören. Das reicht. Obama ziert sich noch. Wie lange?
    So gesehen ist Rohani gefährlicher wie der Irre aus Teheran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.