Der Experte

Auf seiner Website schreibt der jüngst von der taz als “Politikwissenschafter [sic!], Islamspezialist und Publizist” vorgestellte Michael Lüders über “traditionell gute Beziehungen Deutschlands zu den nahöstlichen Staaten”, deren Kenntnis er auf diesem Weg in Einkommen zu verwandeln sucht.

Das klappt derzeit vermutlich nicht mehr so gut wie noch vor drei Jahren oder – im Falle Ägyptens – wenigen Monaten, da die Kontakte in dem einen oder anderen nahöstlichen Staat keine Zeit mehr zur Traditionspflege haben, weshalb Michael Lüders vom Berater zum “Experten” mutierte und nun das deutsche TV zu seiner Bühne macht.

Dort traf er am Montag auf Hamed Abdel-Samad, der es wagte, einer “traditionell guter Beziehungen” auf den Grund zu gehen:

“Die Muslimbrüderschaft war seit ihrer Gründung auch dem Naziregime sehr nahe, Hassan al-Banna, der Gründer, hat Hitler und Mussolini verherrlicht und sie als große Anführer gesehen und sogar als Vorbilder, und das gibt es in den Briefen von Hassan al-Banna selbst nachzulesen. Und sie haben sich von dieser Ideologie nie getrennt.”

Das gefiel dem deutschen Verteidiger der Ikhwan wohl gar nicht, und so erwiderte er:

“Ihre Darstellung der Muslimbrüder, bei allem Respekt, kann ich nicht teilen. Es ist unsachlich, die Muslimbrüder mit den Nazis gleichzusetzen.”

Das habe er, erwiderte Hamed Abdel-Samad, auch nicht gemacht, sondern nur verglichen, worauf Michael Lüders sich beklagte, “nichtsdestotrotz, die Assoziation ist klar”. Haben die Ikhwan es tatsächlich verdient, mit Nazis verglichen zu werden, noch dazu durch einen Ägypter? Irrt der deutsche “Islamspezialist” und Traditionspfleger (1)?

“The Brotherhood’s founder and leader, Hassan al-Banna”, zitiert Jeffrey Herf (2) britische Nachrichtendienste aus dem Jahr 1944, “had ‘made a careful study of the Nazi and Fascist organizations. Using them as a model, he has formed organizations of specially trained and trusted men who correspond respectively to the Brown Shirts and Black Shirts (Hitler’s bodyguard).’”

“Even the crudest inventions of Christian and Nazi anti-Semitism have been thoroughly internalized and Islam-icized”, bestätigt Robert Wistrich bereits im Vorwort (p. 44/45) seiner 2010 erschienenen umfangreichen Studie A lethal Obsession. Und nur wenige Zeilen später ergänzt der angesehene Antisemitismusforscher:

“By that time [the late 1930s], Arab nationalists, the Muslim Brotherhood, and the Palestinian leader Haj Amin al-Husseini had already developed close links and even ideological affinities with the Nazis, which provided the seedbed for contemporary Islamo-fascism. The Muslim Brothers were committed to jihad from their very foundation in 1928, and have remained radically anti-Semitic in outlook for the past eighty years.”

Das kann, das sollte wissen, wer sich “Islamspezialist” nennen läßt, oder mit etwas mehr als nur einer knappen Bemerkung widerlegen können. Aber was bliebe dann von den “traditionell guten Beziehungen” übrig, die eben doch durch und durch braun und daher keine “guten” sind? Und wovon sollte Michael Lüders dann leben?

(1) Michael Lüders ist freilich nicht der einzige deutsche Verteidiger des Islamismus, vgl. hierzu etwa Clemens Heni: Schadenfreude, Berlin 2011, S. 48-64 (2) Jeffrey Herf: Nazi Propaganda for the Arab World, New Haven & London 2010, p. 225

(2) Jeffrey Herf: Nazi Propaganda for the Arab World, New Haven & London 2010, p. 225

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, Wissenschaft Forschung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Experte

  1. lars schreibt:

    Und hier der Bruder von Al Banna!Er hält nichts von den Islamisten und die Schwester trug auc kein Kopftuch.Die Doku. hat ein Araber gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.