Europäische Kriegserklärung

Erwartungsgemäß hat die Europaische Union mit der Veröffentlichung ihrer “Guidelines on the eligibility of Israeli entities and their activities in the territories occupied by Israel since June 1967″ in ihrem offiziellen Mitteilungsblatt sich dafür entschieden, fortan zwischen guten und weniger guten Juden unterscheiden zu wollen und Israel den ökonomischen Krieg zu erklären.

Ein Jahr nach dem Anschlag auf israelische Urlauber im bulgarischen Bourgas hat die Europäische Union es damit geschafft, Juden dafür zu kriminalisieren, daß sie ihnen völkerrechtlich verbindlich zugesicherte Rechte in Anspruch nehmen, während die Hisbollah, verantwortlich für das Massaker vom 18. Juli 2012, Europa weiterhin als Rückzugsraum betrachten kann.

Zuletzt hatte, wie Haaretz berichtet, selbst US-Außenminister John Kerry mit Brüssel telephoniert und wenigstens um eine Verschiebung der Veröffentlichung der europäischen Richtlinie gebeten, um seine Bemühungen um einen Neubeginn direkter Gespräche zwischen Israel und dem Regime in Ramallah nicht unnötig zu erschweren. Doch auch diesen Einspruch ignorierte die EU.

Mit ihrer selbstherrlichen Grenzziehung, mit ihrem Bekenntnis zum Ziel eines judenreinen Judäa und Samaria fordert die EU Israel auch auf, Teile seiner Hauptstadt Jerusalem aufzugeben, darunter mit der Klagemauer eine nicht eben unwichtige heilige Stätte des Judentums. Von 1948 bis 1967 wurde es Juden verwehrt, an der Klagemauer zu beten.

Natürlich, Brüssel und die Mitgliedsstaaten der EU fördern mit Millionen und Milliarden eine “Regierung”, die sich einen Mufti hält, der zum Genozid an Juden aufruft, eiskalte (Massen-)Mörder mit Orden ehrt und Kinder mit Antisemitismus indoktriniert, einem nicht nur in der Region mörderischen Haß. Es war daher nur folgerichtig, daß die Europäische Kommission sich nicht hat umstimmen lassen.

Das deutsche Auswärtige Amt hat sich, wird gemeldet, “von der umstrittenen EU-Leitlinie [..] distanziert. [D]ie Leitlinien seien von der EU-Kommission in eigener Zuständigkeit entwickelt worden”. Ist das Verhalten der EU ein Verrat an allen Werten, derer sie sich gern rühmt, ist diese “Distanzierung” nur noch ein ganz schlechter Witz. Deutschland ist in der EU-Kommission vertreten.

Und ganz offenkundig hat es dort nichts unternommen, den moralischen Amoklauf Brüssels zu verhindern. Jetzt zu erklären, man sei nicht (mit-)verantwortlich, ist verlogen. Und diese Heuchelei ist eigentlich noch schlimmer als eine letztlich zumindest offene Kampfansage. Die Regierung in Jerusalem jedenfalls hat nun hoffentlich begriffen, wer ihre Freunde nicht sind und ihre Feinde.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, EU, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Europäische Kriegserklärung

  1. Caruso schreibt:

    Die deutsche Politik Israel gegenüber so was von unaufrichtig, heulerisch – eigentlich fast nur zum Kotzen. Wer hätte sie daran hindern können in der EU-Kommission mit „Nein“ zu stimmen, wenn sie
    es wirklich gewollt hätte? Und dann redet Merkel von „Staatsräson“. Womit ich nicht sie beschuldigen will, das fiele mir nie ein, aber – wie es nun scheint – hat sie in der Außenpolitik nicht viel zu sagen. Ich kann nur sagen: Pfuj, Deutschland, pfuj!
    lg
    caruso

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.