Wertegemeinschaft

Selbst “die Tatsache, daß Palästinenser, die sich für den gewaltlosen Kampf entscheiden, festgenommen, eingesperrt und verletzt werden, daß sie Tränengas einatmen und regelmäßig ihr Leben riskieren”, klagt Amira Hass in ihrer jüngsten Kolumne, “verleiht ihnen nicht jene Ausstrahlung und den Ruhm, der denen zuteil wird, die zu Waffen greifen.”

Sie mag es anders meinen, dennoch formulierte die “Menschenrechtsaktivistin” damit ein vernichtendes Urteil vor allem über die “palästinensische” Gesellschaft, in der Gewalt gegen Juden gefeiert und die friedliche Suche nach einem Konsens mit Israel verachtet wird, eine Gesellschaft, in der Judenmord die “Familienehre” wiederherstellen kann.

“While the family of the dead settler mourned their loss, the Zaghal family [..] defended Salam’s action as justified.

‘It was destiny, and we take pride in him as a family. What he did is a duty for all Palestinians [..],’ his elderly father Assad said [..].”

Mit Freudenschüssen reagierten denn auch am 21. November 2012 “Palästinenser” auf die Nachricht vom Attentat auf einen Bus der Linie 142 in Tel Aviv, durch das rund zwei Dutzend Menschen verletzt worden waren. Die Fatah, deren Anführer Abu Mazen als “Palästinenserpräsident” firmiert, hatte es eilig, die Verantwortung zu übernehmen.

Nach dem Anschlag setzten israelische Sicherheitskräften Muhammad Mafarji fest, der als Mitglied einer Terrorzelle mit Verbindungen zu Hamas und Islamic Jihad die Bombe gebaut und platziert hatte. Der in “Palästina” Aufgewachsene konnte sich frei in Israel bewegen, war er doch im Rahmen einer Familienzusammenführung dessen Bürger geworden.

Beim jüngst in Tel Aviv gegen ihn eröffneten Prozeß bekannte Muhammad Mafarji sich nun schuldig, eine “explosive Gerätschaft” an dem Bus angebracht zu haben, gleichwohl habe er damit nur die edelsten Absichten verfolgt: “[H]e had only wanted to hurt people to raise awareness and end the war, not kill anyone”.

Er konnte als “Palästinenser” einfach nicht anders, der Friedenstaube.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Israel, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.