Liebe Susi K.,

lange haben wir Dir nicht mehr geschrieben, uns nach Deinem Wohlbefinden erkundigt. Vor einem Jahr hofften wir auf Deine Genesung, ließen Dich mit Deinen Problemen aber allein. Das ist, jedenfalls rückblickend, unentschuldbar, denn heute schreibst Du Sätze, die nur einen Schluß zulassen: Es ist, leider, schlimmer geworden:

“Die Wahl des moderaten Klerikers ist für Israel nicht nur eine frohe Botschaft. So verhasst der scheidende Mahmud Ahmadinedschad in Jerusalem ist, so ließ sich der ungehobelte Holocaustleugner doch besser für die politische Kampagne gegen das iranische Nuklearprogramm einsetzen als künftig Rohani.”

Keine Frage, der ungehobelte Herr A. wurde eingesetzt. Aber wie sein Nachfolger, der, hörten wir am Wochenende allerorten, vom “iranischen Volk gewählt” wurde, würde er doch sicherlich leugnen, eine Marionette Jerusalems zu sein. Hätte die israelische Regierung die Macht, die Du ihr unterstellst, ihre Marionette in Teheran wäre eine sympathischere.

Wie kommst Du zudem auf die Idee, es spiele für “die politische Kampagne gegen das iranische Nuklearprogramm” eine Rolle, ob es von einem ungehobelten Herrn A. oder dem “moderaten Kleriker” R. vorangetrieben wird? Die Bombe, die für den “großen Satan” bestimmt ist, fragt doch auch nicht nach guten, den “israelkritischen” Juden.

Dein Kollege Bahman Nirumand, liebe Susi, schreibt auf der gleichen Seite wie Du über Hassan Rohani, dieser sei “ein Mann des Systems”. Eines Systems,  das er mitprägte, das er deshalb auch nicht ändern wird. Und dieses System ist unabhängig vom Gesicht, das es repräsentiert, keines, das von Jerusalem irgendwie kontrolliert wird.

Du magst es nicht glauben, liebe Susi, aber es ist dennoch so: Sollte die Regierung in Jerusalem den israelischen Streitkräften auftragen, das Rüstungsprogramm der Islamischen Republik gewaltsam zu beenden, so wird sie das nicht tun, weil ihr das Spaß macht, sondern weil es, das Kernwaffenprogramm, verdammt gefährlich ist, existenzbedrohend.

Es geht nicht darum, wer sich besser “gegen das iranische Nuklearprogramm einsetzen” läßt, wie Du delirierst. Es geht um dieses Programm. Es geht, anderer Schauplatz, auch nicht darum, wer besser oder böser aussieht, schickt er Soldaten der Revolutionsgarden nach Syrien, sondern einzig darum, daß es geschieht.

Oder würdest Du, liebste Susi, fabulieren: “So verhasst der scheidende Mahmud Ahmadinedschad in den Reihen der FSA ist, so ließ sich der ungehobelte Despot doch besser für die politische Kampagne gegen die iranische Unterstützung des Assad-Regimes einsetzen als künftig Rohani”?

Es ist, wir ahnten es, offenbar in der Tat so, daß nicht heilbar ist, was Dich plagt, geschätzte Susi. Vielleicht läßt es sich aber noch kontrollieren. Vielleicht.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.