Schwulen Sohn ermordet: „Ehrenmordprozeß“ in der Türkei beginnt

Seit dem Machtantritt Erdogans und seiner islamistischen AKP-Partei hat sich in der Türkei das eh schon kritische Klima für Frauen, ethnische, religiöse und sexuelle Minderheiten noch einmal verschlechter.

In der osttürkischen Provinz Diyarbakır steht nun ein Mann vor Gericht, der zuvor zugegeben hatte, seinen 17-jährigen Sohn wegen dessen Homosexualität erschossen zu haben. Rosin C. ist im vergangenen September erschossen am Straßenrand nahe eines Krankenhauses aufgefunden worden

Die beiden Onkel des Mordopfers, Brüder des Vaters, stehen ebenfalls unter Mordanklage, da sie im dringenden Verdacht stehen, an der Mordtat beteiligt gewesen zu sein. Wie die Tageszeitung „Hürriyet“ berichtet, behauptete der mutmaßliche Mörder vor Gericht, dass seine Waffe aus Versehen losgegangen sei. Sein Sohn sei ausgerissen und er habe ihn nach zehn Tagen gesucht , aber nicht um ihn zu ermorden, wie die Staatsanwaltschaft in der Anklageschrift erklärt, sondern lediglich „um ihn von seiner Homosexualität zu heilen“: „Ich habe ihn gefragt, was sein Problem war. Er hat angefangen, mich zu beleidigen. …. Ich wollte ihn heilen. Als er mich angegriffen hat, habe ich ihn mit dem Kolben der Pistole geschlagen, woraufhin sich ein Schuss gelöst hat.“

Gegen die Schutzbehauptungen des Vaters sprechen die Untersuchungsergebnisse: So wurde das Opfer, bevor es erschossen wurde, schwer misshandelt. Der jüngere Bruder des Opfers sagte zudem aus, dass der Mord lange geplant gewesen sei: „Mein Onkel hat mir gesagt: ‚Ich werde ihn töten und du musst die Schuld auf dich nehmen. Wir werden ihn am Straßenrand ablegen´. Ich habe mich geweigert.“ Am Abend vor dem Tod des Jugendlichen habe der Onkel dem Vater außerdem mit den Worten gedroht: ‚Wenn du ihn heute nicht kalt machst, mach ich dich morgen kalt´.

Die Mutter des Opfers erklärte gegenüber Journalisten: „Wenn er wirklich ein Homosexueller war, hätte ich ihn mit meinen eigenen Händen getötet“.

haolam

Dieser Beitrag wurde unter Ehrenmorde Islam Muslime, Fatwas, Schwul Lesbisch, Türkei Völkermord Armenier, Terrorismus Islamismus Festnahme, Verbrechen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schwulen Sohn ermordet: „Ehrenmordprozeß“ in der Türkei beginnt

  1. Peter schreibt:

    Wie kann Mensch so eine Tat / Haltung kommentieren ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.