Erfolgsbilanz (Folge 731)

Sie waren, wie Guido Westerwelle am Wochenende träumte, “eine Chance, von der ich mir wünsche, dass Iran sie ergreift”: Nur zwei Gesprächsrunden haben die Vertreter der E5+1-Staaten unter der Führung von Catherine Ashton im kasachischen Almaty benötigt, Saeed Jalili als Repräsentanten des Regimes von Teheran zu einem in der Tat beeindruckenden statement zu nötigen:

“Those who claimed that they have imposed crippling sanctions on our nation and imposed the most pressures against our nation in the last eight months are now witnessing that these pressures and attitudes have not borne them any result.”

Der Daily Telegraph bestätigt derweil, was man bereits im Dezember ahnte. “Teheran”, schrieben damals Hans Rühle und Clemens Wergin unter Berufung auf die IAEO, könnte “unmittelbar vor der Produktion von waffenfähigem Plutonium stehen.” Heute nun titelt die britische Tageszeitung, “Iran is developing a second path to a nuclear weapons capability by operating a plant that could produce plutonium”.

Und während Teheran feiert, “the six world powers have retreated from their previous stances ‘in an unprecedented manner’, several diplomatic sources present in Almaty talks said”, hofft Catherine Ashton, “Außenministerin” der EU, nach der Vorlage eines von ihr (und Guido Westerwelle) nicht näher beschriebenen “vernünftigen Angebots”, “dass wir Fortschritte sehen werden”.

Angesichts der Schlagzeilen aus dem Vereinigten Königreich drängt die Frage sich auf, welcher Fortschritte es eigentlich noch bedarf, damit entweder wenigstens Catherine Ashton wegen gefährlicher Inkompetenz abgelöst oder das Problem durch eine israelische Regierung, die sich nicht länger durch “Verbündete”, die keine sind, hinhalten läßt, auf nachhaltige Weise zu lösen versucht wird.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Deutschland Nazis, Ehrenmorde Islam Muslime, EU, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.