Verschwörungspiraten

Am ver­gan­ge­nen Wochen­ende mokierte sich ein Admi­nis­tra­tor des offi­zi­el­len Facebook-Accounts der Pira­ten­par­tei über einen Arti­kel, der ihm nicht passte. Spiegel-Online hatte zuvor über eine interne Vor­stand­sit­zung berich­tet. Der Admi­nis­tra­tor kon­terte nicht nur auf der Facebook-Seite mit einem Lied, in dem es auch um den Spie­gel geht.

Bandbreite-Piratenpartei

Das Lied stammt von der ver­schwö­rungs­ideo­lo­gi­schen Band „Die Band­breite”, die im letz­ten Jahr auch auf einer Reichs­grün­dungs­feier auf­trat, bei der sich ein Sekten-Guru zum König sei­nes klei­nen deut­schen Rei­ches krö­nen ließ. Die Band hat — neben Lie­dern in denen es um den 11. Sep­tem­ber und die Mond­lan­dung geht — auch ein Lied zum Spie­gel ver­fasst. Mit die­sem Lied rea­gierte die Band auf Arti­kel, die über den Online-Auftritt des Maga­zins ver­brei­tet wur­den. Dort geht es aber nicht nur um den Spie­gel, der „die meis­ten Lügen im Land” ver­brei­ten würde, son­dern auch um den ame­ri­ka­ni­schen Prä­si­den­ten, der als „O’Butcher” bezeich­net und als „Mario­nette” der „Wall­street” gezeich­net wird.

Dieses Lied wurde nun über die offi­zi­el­len Accounts der Pira­ten­par­tei ver­brei­tet. Auf der Facebook-Seite, die mehr als 70.000 Men­schen gefällt, fan­den sich schnell einige kri­ti­sche Sätze, aber auch zahl­rei­che Ver­tei­di­gungs­re­den und ein wei­te­res Video der Band. Im dazu­ge­hö­ri­gen Lied geht es um die Ent­ste­hungs­ge­schichte der AIDS-Krankheit. Die Band rekur­riert hier auf die ein­schlä­gi­gen Ver­schwö­rungs­my­then und repro­du­ziert die Behaup­tung, dass diese Infek­ti­ons­krank­heit in Wirk­lich­keit in mys­te­riö­sen Geheim­la­bo­ren ent­stan­den sei. Die Band beruft sich dabei auch auf den anti­se­mi­ti­schen Auto­ren Wolf­gang Eggert, der in sei­nen Büchern „die Zio­nis­ten” für Shoa und Natio­nal­so­zia­lis­mus ver­ant­wort­lich macht.

Der Admi­nis­tra­tor der offi­zi­el­len Accounts der Pira­ten­par­tei wollte das Lied, das auch auf die kru­den Ideen eines anti­se­mi­ti­schen Ver­schwö­rungs­ideo­lo­gen zurück­geht, aller­dings nicht ent­fer­nen. Er „zen­siere das nicht ohne rich­ter­li­che Anwei­sung”, schrieb der Pirat und ver­wies außer­dem auf einen zwei­stün­di­gen Rede-Marathon, in dem sich einige Partei-Kader über den Umgang mit ver­schie­de­nen Ver­schwö­rungs­my­then unterhalten.

Bandbreite-Piratenpartei2

Letzt­end­lich ver­schwand der Bei­trag dann doch von der Facebook-Pinnwand der Par­tei, weil der Spiegel-Online Arti­kel den Tat­sa­chen ent­sprach. Zwar räumte der Ver­ant­wort­li­che zer­knirscht ein, dass die Ver­öf­fent­li­chung des Videos „extrem däm­lich” gewe­sen sei, beklagte sich aber auch dar­über, dass „alle wie blöd” eska­lie­ren wür­den. Außer­dem mun­kelte er über einen „durch die Presse lan­cier­ten Shits­torm”. Mit die­ser ver­schwö­rungs­ideo­lo­gisch ange­hauch­ten Para­noia vor der Presse, die die Par­tei mit Medien-Berichten bedroht, repro­du­zierte der Ver­ant­wort­li­che ledig­lich einen wei­te­ren Ver­schwö­rungs­my­thos, der in sei­nem Milieu ver­brei­tet wird.

Nun exis­tiert eine Initia­tive, die den Admi­nis­tra­to­ren und den Nut­zern der offi­zi­el­len Facebook-Seite den Per­sil­schein aus­stel­len soll, damit sie dort wei­ter­hin ver­schwö­rungs­ideo­lo­gi­sche Videos ver­brei­tet kön­nen. „Kei­ner­lei Zen­sur auf den Social Media Platt­for­men der Pira­ten­par­tei”, lau­tet ein Vor­schlag, über den zur Zeit abge­stimmt wer­den kann. So könn­ten dort also auch in Zukunft Ver­schwö­rungs­my­then und die Videos der Band ver­öf­fent­licht wer­den, die diese Mythen mit ihren Lie­dern bewirbt.

Weiterlesen bei Reflexion-blog…

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Öko Bio, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.