Traditionspflege

Als seine Fatah, die gemäßigte Partnerorganisation der SPD in “Palästina”, am vergangenen Freitag in Gaza einen Geburtstag beging, dessen Kosten auf mindestens eine Million Dollar geschätzt werden, konnte Abu Mazen nicht persönlich mitfeiern. Die Hamas, die am Ort des Geschehens “regiert”, ließ ihren “Präsidenten” nicht einreisen.

Dabei war Abu Mazen aber dennoch – per Videobotschaft, die MEMRI nun in Teilen dokumentiert:

“On the Fatah anniversary, we renew the pledge to our fortunate martyrs. We pledge to continue on the path of the martyr brother Abu Ammar, and his comrades and brothers, the leaders from all the fighting factions – all the martyrs. [..]

Here we must remember the pioneers – the Grand Mufti of Palestine, Hajj Muhammad Amin Al-Husseini, as well as Ahmad Al-Shukeiri, the founder of the PLO, and Yahya Hamouda, the head of the PLO Executive Committee. Let us not forget the martyr Izz Al-Din Al-Qassam, who sparked the 1936 revolution.”

Wenigstens Hajj Muhammad Amin Al-Husseini ist in Deutschland kein Unbekannter, verbrachte der Großmufti von Jerusalem doch einige Jahre dort und half seinen Gastgebern dabei, möglichst viele Juden zu ermorden, stand ihnen in ihrem Kampf gegen die Alliierten bei und mehrte mit Video Radio-Botschaften das Ansehen der Achsenmächte in Palästina.

Obschon seit Freitag bekannt ist, in wessen Tradition Abu Mazen seine Fatah stellte, war davon in Deutschlands verantwortungsbewußt-kritischen Medien nichts zu lesen oder zu hören. Und wahrscheinlich werden sie auch jetzt schweigen, diese feinen Damen und Herren, da MEMRI ihnen Bilder und Übersetzung liefert.

“Kritischer Journalismus” ist ihr Auftrag, und der zeichnet sich, wie ein Verteidiger Jakob Augsteins es formuliert, vor allem dadurch aus, daß “Israel in einer dramatisch verallgemeinernden und diffamierenden Weise dargestellt” wird. Da würde ein “Palästinenserpräsident”, der einen als Täter am Holocaust Beteiligten feiert, wohl stören.

tw24

Dieser Beitrag wurde unter Antisemitismus Antizionismus, Bomber Harris do it again, Deutschland Nazis, Dhimmi Medien Schweinepresse, Ehrenmorde Islam Muslime, Iran Islamismus Terrorismus Islamo-Faschismus, Israel, SPD Sozialfaschisten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.